Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Eine Frau mit zwei Pferden

Jugendsportlerporträt von Springreiterin Lea Wischnewski mit ihren Stuten Chyla K. (links) und Never Forget bei Neubachenbruch im Cuxland.

Foto: Arnd Hartmann

Leute

Ein Traum in der Idylle

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Neubachenbruch. Der kleine Hof liegt Mitten im Nirgendwo. Umgeben von unzähligen Weiden, auf denen die Pferde grasen können. Hausschwein Borsti und Hund Tyson begrüßen freudig jeden Besucher. Es ist jenes Fleckchen Erde in Neubachenbruch, auf dem Lea Wischnewski ihren Traum lebt und an ihrer Zukunft im Reisport arbeitet. Das Gehöft gehört ihren Eltern, doch ihre ältere Schwester Johanna lebt dort mit ihrem Freund und hilft der 15-jährigen Springreiterin vom RV „Frei-weg“ Bederkesa-Meckelstedt, die am Freitag bei der Jugend-Challenge in Verden startet.

Kreis-Icon-Nordstern
Bei diesem Turnier findet eine Sichtungsprüfung für das Bundesnachwuchschampionat statt – die wichtigste Nachwuchsprüfung im deutschen Springsport. Das Finale wird im März 2020 beim Braunschweig Classico ausgeritten. „Ich gehe das ganz locker an wie jedes andere Turnier auch und werde einfach mein Bestes geben“, sagt die Zehntklässlerin, die in Bad Bederkesa aufs Niedersächsische Internatsgymnasium geht. „Bei der Sichtung in Luhmühlen war ich mit beiden Pferden platziert. Vier Starts, vier Schleifen.“

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Beta Kontakt nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren