Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Varianten von „fuck“ stehen im Langenscheidt. Jüngere Menschen in Deutschland schimpfen sexualisierter als ältere Generationen.

Varianten von „fuck“ stehen im Langenscheidt. Jüngere Menschen in Deutschland schimpfen sexualisierter als ältere Generationen.

Foto: Gregor Tholl

Heute

„Fuck“ statt „Scheiße“? Wie sich Schimpfwörter ändern

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Wenn Amerikaner, Engländer, Russen, Franzosen, Spanier, Italiener oder auch Holländer jemanden beschimpfen, wird es schnell sexuell. Deutsche und Österreicher haben in ihrer Sprache dagegen eher Fäkales im Angebot. Es handelt sich um einen jahrhundertealten Sonderweg in Mitteleuropa mit einer gewissen Vorliebe für Exkremente und Ausscheidungen. Während es zum Beispiel auf Englisch „Fuck off“ heißt, sagen Deutschsprachige traditionell „Verpiss dich“. Der englische Ausruf „Fuck!“ entspricht auf Deutsch „Scheiße!“. Die Globalisierung macht aber auch vor dem Wortschatz nicht Halt.

Kreis-Icon-Nordstern
Jüngere Deutsche schimpften inzwischen sexualisierter als ältere, meint der Sprachwissenschaftler André Meinunger in Berlin. Er arbeitet am Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) und sagt: „Deutsche fluchen eigentlich sehr fäkal, während Amerikaner und Engländer, aber auch Italiener eher sexuelle Schimpfwörter haben. Doch da gibt es in den letzten Jahren einen Wandel und das Deutsche passt sich an. Also die Nutzung des Wortes ‚Fuck‘ zum Beispiel hat sich stark ausgebreitet.“

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren