Geisterspiel: Mönchengladbach gegen Köln ohne Zuschauer

Das Nachholderby Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln in der Fußball-Bundesliga darf am Mittwoch nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Stadt Mönchengladbach folgte den Vorgaben des Bundeslandes

Grund dafür ist die rasante Entwicklung des Coronavirus. Das teilte die Stadt Mönchengladbach am Dienstag mit. Demnach folge die Stadt den Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen, das der Forderung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nachkommen will, Veranstaltungen ab einer Größe von 1000 Teilnehmern bis auf weiteres abzusagen.

Bislang nur Geisterspiele in der zweiten Liga

Damit wäre das erste sogenannte Geisterspiel in der Fußball-Bundesliga perfekt. Zuvor hatten nur Spiele der zweiten Liga ohne Zuschauer stattgefunden. (dpa)


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 11:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen