Großer Erfolg: AWI-Fotografin gewinnt World Press Photo Award

Fotografin Esther Horvath vom Alfred-Wegener-Institut (AWI) in Bremerhaven hat mit einem Motiv der MOSAiC-Expedition eine der weltweit höchsten Auszeichnungen für Fotografen gewonnen. Beim World Press Photo Award hat sie am Donnerstagabend in der Kategorie „Umwelt“ den ersten Platz geholt. Das berichtet das AWI am Freitag in einer offiziellen Mitteilung.

Esther Horvath und das „Oscar-Gefühl“

„Für mich als Fotografin fühlt sich der World Press Award fast so an wie der Oscar in der Filmbranche“, so Esther Hovath in der AWI-Mitteilung. Der World Press Photo Award ist der weltweit wichtigste Wettbewerb für Pressefotografie. Jährlich werden professionelle Fotografen für herausragende Einzelfotos oder Reportagen von einer Fachjury ausgezeichnet.

Eisbären als Motiv

Das jetzt ausgezeichnete Foto von Esther Horvath dokumentiert eine der ersten Eisbärensichtungen während der MOSAiC-Expedition in der Arktis.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren