Großer Feuerwehreinsatz in Cuxhaven: Brand im Havenhostel

Die Berufsfeuerwehr Cuxhaven musste am Montagvormittag ausrücken. Im Havenhostel brannte es. Ein Mitarbeiter entpuppte sich als „Held des Tages“.

Brandmeldeanlage alarmierte Rettungskräfte

Am Montagvormittag hat die Brandmeldeanlage des Cuxhavener Havenhostels die Feuerwehr Cuxhaven alarmiert: Schon wenige Minuten später waren die Einsatzkräfte in der Kapitän-Alexander-Straße und konnten den Brand in der Personalküche im Erdgeschoss des Gebäudes löschen.

Vorbildlicher Löschversuch der Mitarbeiter

Einsatzleiter Volker Buthmann berichtet, dass zwei Mitarbeiter des Hostels bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr versucht hatten, den Brand zu löschen. Als sich Rauch ausbreitete, hatten sie sich im Anschluss entfernt. Ein Mitarbeiter habe dabei eine leichte Rauchvergiftung erlitten und wurde bereits vom Notarzt untersucht. Der Mann sei aber inzwischen wieder wohlauf und eine Nachuntersuchung nicht notwendig. Der Mann habe sich in der Situation genau richtig verhalten, so Buthmann.

Ursache noch unklar

Auch Polizeihauptkommissar Lüder Kath nennt den Mitarbeiter den „Held des Tages“. Kath hat seinen Bericht bereits aufgenommen und erklärt wie Feuerwehr-Einsatzleiter Buthmann, dass die Brandursache noch nicht geklärt sei. Auch die Freiwillige Feuerwehr Mitte war im Einsatz.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
nach Oben