Innensenator sagt Werder-Spiel gegen Leverkusen ab

Der Bremer Innensenator hat das für Montagabend geplante Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen abgesagt. Das bestätigte der Bremer Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) am Freitag bei einer Pressekonferenz des Senats.

Fan-Versammlungen am Weserstadion vermeiden

Hintergrund ist, dass die Politik in dem kleinsten deutschen Bundesland befürchtet, dass sich am Montagabend vor dem leeren Stadion mehr als 1000 Fans versammeln wollen und sich damit Szenen wie bei den Geisterspielen zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln sowie Paris Saint-Germain gegen Borussia Dortmund wiederholen könnten. Ein solches Szenario sei mit den aktuellen Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus nicht vereinbar. (lni)


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2020, 13:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen