Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Kind steht am Fenster

Wenn Kinder und Jugendliche in der Wesermarsch Betreuung durch eine psychiatrische Fachpraxis benötigen, müssen sie weit fahren

Foto: Gero Breloer

Heute

Lange Wartezeit und weite Wege zur Hilfe

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Auch Kinder und Jugendliche leiden an psychischen Erkrankungen. Dann brauchen sie Betreuung durch ausgebildete Fachärzte. Doch die gibt es in der Wesermarsch nicht. Die Fachgruppe Kinder- und Jugendpsychiatrie im Sozialpsychiatrischen Verbund in der Wesermarsch beklagt für die Betroffenen weite Weg und lange Wartezeiten.

Kreis-Icon-Nordstern
Beate Deppe ist Diplom-Psychologin und arbeitet für die Caritas in der Wesermarsch. Sie ist die Sprecherin der Fachgruppe. „In der Wesermarsch fehlt nach wie vor eine kinder- und jugendpsychiatrische Fachpraxis“, sagte sie jetzt in einem Pressegespräch.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren