Lehe: Betrunkener Autofahrer legt sich mit Polizei an

Ein 23 Jahre alter Autofahrer hat am späten Sonntagabend auf der Nelly-Sachs-Straße in Bremerhaven-Lehe einen Verkehrsunfall verursacht und ist geflüchtet. Er konnte wenig später von der Polizei festgenommen werden. Als er zum Revier gebracht werden sollte, leistete er Widerstand.

Autofahrer verliert die Kontrolle

Zum Geschehen: Gegen 22.15 Uhr befuhr ein Chrysler nach Aussagen von Zeugen die Nelly-Sachs-Straße. Kurz vor der Kreuzung zur Fritz-Reuter-Straße verlor der Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammte einen am Fahrbahnrand abgestellten Hyundai.

Zeuge informiert die Polizei

Anstatt sich um die Unfallfolgen zu kümmern, setzte der Autofahrer seine Fahrt fort und fuhr davon. Der Zeuge informierte unterdessen die Polizei.

Fahrer steht unter Alkoholeinfluss

Als die Beamten den Unfall aufnahmen, kam plötzlich der Chrysler wieder vorbeigefahren. Die Polizisten konnten den Wagen anhalten, der von einem 23-Jährigen gefahren wurde. Der Mann stand sichtlich unter Alkoholeinfluss und wurde zum Polizeirevier gebracht.

23-Jähriger leistet Widerstand

Dort sollt eine Blutentnahme gemacht werden. Der 23-Jährige leistete nach Polizeiangaben aber erheblichen Widerstand. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die Sachschaden des Unfalls beläuft sich auf etwa 3000 Euro.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2020, 11:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen