Lehe: Frau (33) sitzt verletzt auf Verkehrsinsel

In der Nacht zum Montag kam es in der Nähe der Bremerhavener Stadthalle höchstwahrscheinlich zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde. Die Polizei ermittelt.

Autofahrer entdecken die verletzte Frau

Zum Vorfall: Kurz nach Mitternacht entdeckten Autofahrer eine Frau auf einer Verkehrsinsel an der Einmündung Stresemannstraße/Melchior-Schwoon-Straße. Die Fußgängerin saß auf dem Pflaster und war offensichtlich verletzt. Die Autofahrer alarmierten daraufhin die Polizei.

Die Frau wurde angeblich angefahren

Den Beamten berichtete die leicht angetrunkene 33-Jährige, dass sie etwas von einer nahe gelegenen Tankstelle kaufen wollte und bei Grünlicht über die Straße ging, als sie unvermittelt von einem Auto angefahren wurde. Der Fahrer sei anschließend mit seinem Wagen geflüchtet. Wie lange die Geschädigte auf der Straße saß, blieb nach Angaben der Polizei unklar.

Polizei sucht Zeugen

Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass der Unfall zwischen 0.30 und 0.45 Uhr stattgefunden haben muss. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0471/953-3163 melden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 14:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen