Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tristan Stadtler (rechts) singt und schreibt die Texte, Mathis Schröder spielt Gitarre und Klavier.

Tristan Stadtler (rechts) singt und schreibt die Texte, Mathis Schröder spielt Gitarre und Klavier.

Foto: Bastiem&Bentley

Leute

Mit der Band "Raum27" beim Deichbrand dabei

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Seit zwei Jahren machen Tristan Stadtler (23) aus der Gemeinde Wurster Nordseeküste und Mathis Schröder (21) aus Bremerhaven gemeinsam Musik. Ihre Band „Raum27“ steht für melodischen Deutschrock. Und damit sind sie sehr erfolgreich: Auf den Streamingplattformen YouTube und Spotify werden ihre Lieder hunderttausendfach geklickt. Für die beiden geht jetzt ein Traum in Erfüllung: Im Juli spielen sie beim Deichbrand.

Kreis-Icon-Nordstern
Tristan Stadtler und Mathis Schröder kennen sich aus der Schule, am Schulzentrum Carl von Ossietzky (CvO) in Bremerhaven haben sie zusammen Abitur gemacht. Hier am CvO, genauer gesagt im Musikraum 27, hat für sie alles begonnen. „Wir haben uns in jeder freien Minute getroffen und zusammen Musik gemacht“, sagt Mathis. „Damals vor allem Coversongs. Wir hatten aber schon immer Bock, eigene Musik zu machen.“ Gesagt, getan: Im März 2019 veröffentlichten sie als „Raum 27“ ihr Debütalbum „Traurig aber ist so“. Die sechs Songs handeln von Hoffnung, Beziehungsschmerz und Realitätsflucht.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren