Mordprozess: Sozialarbeiter berichtet über Jugend von Nurgin D.

Er liebte Fußball und Computerspiele, und er ging zur Schule Am Leher Markt, wo auch andere Jugendliche mit Problemen unterrichtet werden. Dass Nurgin D. am 1. August 2019 einen 76 Jahre alten Mann wegen eines Autos überfällt und so zusammenschlägt, dass er stirbt, war nicht absehbar.

„Er hätte einen festen Halt gebraucht“

Im Mordprozess am Landgericht sagte am Dienstag ein Sozialarbeiter als Zeuge aus, der Nurgin D., der bei seiner Großmutter in Lehe lebte, einige Jahre begleitet hatte. „Er hätte einen festen Halt gebraucht, eine Familie“, sagte der Mann. Aber die Großmutter wollte nicht.

Wie Nurgin D. In Lehe aufgewachsen ist, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 13:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen