Motorräder fahren in Aufsitzmäher

Ein 83-jähriger Mann aus Steinau geriet mit seinem Aufsitzmäher auf die Fahrbahn. Zwei Motorräder konnten nicht mehr ausweichen. Fahrer und Beifahrer wurden schwer verletzt.

Zwei Motorradfahrer konnten nicht mehr ausweichen

Am Samstag kam es gegen 15.40 Uhr auf der Landesstraße 117 bei Steinau zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bislang unbekannten Gründen geriet ein 83-jähriger Steinauer während Mäharbeiten mit einem Aufsitzrasenmäher auf die Fahrbahn. Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine Gruppe von sechs Motorrädern die Landesstraße aus Ihlienworth kommend in Richtung Steinau. Drei Fahrern gelang es noch dem plötzlich querenden Aufsitzrasenmäher auszuweichen. Ein 57-jähriger Bremerhavener Harley-Davidson Fahrer, sowie ein 55-jähriger Geestländer

Harley-Davidson Fahrer mit seiner 52-jährigen Geestländer Soziusfahrerin

kollidierten jedoch mit dem Aufsitzrasenmäher.

Sachschaden von etwa 35.000 Euro

Durch die Zusammenstöße kamen die beteiligten Motorräder zu Fall. Die Unfallbeteiligten wurden zum Teil schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten stark beschädigt von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt. Während der

Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Landesstraße 117 für ca. 2,5

Stunden voll gesperrt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
nach Oben