Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Steganlage am Neuen Hafen.

Steganlage am Neuen Hafen.

Foto: Lothar Scheschonka

Heute

Neuer Steg wird barrierefrei - samt Lift

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Die neue Steganlage nimmt Form an - langsamer als sich die Verantwortlichen das wünschen. Denn die Arbeiten an der Kaje sind schwieriger als gedacht. Im Laufe des Dezembers sollen endlich Schiffe festmachen können. Sogar ein Lift für Behinderte soll installiert werden - der Bedarf wird allerdings unterschiedlich bewertet.

Kreis-Icon-Nordstern
Sechs Prozent Gefälle sind auf Rampen erlaubt, wenn ein Rollstuhlfahrer barrierefrei rauf- oder runter rollen soll. Um diesen Winkel zu erreichen, müssen die Bagger kräftig an der Kaje vor der Schiffergilde und dem „Lloyds“ knabbern. Dort beißen sie nicht sprichwörtlich auf Granit, sondern auf alte Betonfundamente. Diese zu entfernen, das Erdreich abzutragen, verzögerte den Einbau der barrierefreien Zugänge, erklärt Heiner Behrens von der Betriebsgesellschaft Alter und Neuer Hafen (BEAN). In dieser Woche stehen die Arbeiten sogar komplett still - Terminschwierigkeiten bei der Baufirma sind der Grund. Die Zugangsbrücken liegen schon. Fehlen noch die Rampen. In drei Wochen soll aber auch das erledigt sein, hofft Behrens.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Beta Kontakt nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren