Bremerhaven: Ölhaltige Abfälle illegal an Bord von Frachtschiff gelagert

Die Wasserschutzpolizei der Polizei Bremen hat am Mittwoch den Maschinenraum eines in Bremerhaven liegenden Frachtschiffes (Flagge: Barbados) kontrolliert.

Kofferdamm mit Abfällen gefüllt

Die Polizisten stellten fest, dass in einem nicht dafür vorgesehenen Kofferdamm rund 300 Liter ölhaltige Abfälle lagerten. Üblicherweise ist dieser Kofferdamm - ein Zwischenraum, welcher der Sicherheit des Schiffes und seiner Besatzung dient - leer.

Strafanzeige gestellt

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde gegen den 45 Jahre alten verantwortlichen Ingenieur eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1900 Euro angeordnet und eine Strafanzeige wegen des unerlaubten Umgangs mit Abfällen gefertigt.

Ermittlungen dauern an

Das Schiff darf Bremerhaven erst wieder verlassen, wenn die Mängel an Bord behoben sind. Die Ermittlungen durch die Wasserschutzpolizei Bremen dauern derzeit noch an.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
5. März 2020, 13:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen