Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zwei Eishockeyspieler

18 Spiele lang musste Will Weber (links) verletzungsbedingt zuschauen, heute gibt der körperlich stärkste Verteidiger der Fischtown Pinguins gegen Tabellenführer München sein Comeback.

Foto: Arnd Hartmann

Heute

Pinguins-Abräumer Weber ist zurück

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Wenn die Fischtown Pinguins Donnerstagabend, 16.1.2020 um 19.30 Uhr, DEL-Tabellenführer EHC München zu Gast in der Eisarena haben, treffen die beiden treffsichersten Stürmer der Liga aufeinander. Im Mittelpunkt steht bei den Pinguins jedoch ein anderer Spieler: nach acht Wochen Verletzungspause gibt Verteidiger Will Weber sein Comeback.

Kreis-Icon-Nordstern
Dieses typische Scheppern der Bande, wenn ein Spieler hineingecheckt wird, dürfte ab heute wieder häufiger in der Eisarena zu hören sein. Will Weber ist zurück. Der körperlich stärkste Verteidiger der Pinguins steht nach 18 verpassten Spielen wieder auf dem Eis. „Ich habe hart dafür gearbeitet, möglichst schnell zurückzukommen. Die medizinische Abteilung hat mich sehr gut unterstützt“, sagt Weber, der am 17. November beim 0:3 in Mannheim sein letztes Spiel bestritt.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren