Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bei der Anlieferung an der Deponie stellt sich in der Wesermarsch häufig heraus, dass die Abfälle zu einem großen Teil in Plastiktüten verpackt sind.

Bei der Anlieferung an der Deponie stellt sich in der Wesermarsch häufig heraus, dass die Abfälle zu einem großen Teil in Plastiktüten verpackt sind.

Foto: Abfallwirtschaft

Heute

Wesermarsch: Zu viel Plastik im Biomüll

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Aus Kartoffelschalen, verwelkten Blumen, altem Brot, Rasenschnitt und anderen pflanzlichen Abfällen wird Kompost : So sieht die Theorie bei der Verwertung von Bioabfällen aus. Die Realität sieht anders aus: Weil der Abfall stark mit Plastik versetzt ist, ist eine Kompostierung oft gar nicht möglich. Die GIB Entsorgung will nun gegensteuern und die Kundinnen und Kunden zum richtigen Umgang mit der Biotonne bewegen.

Kreis-Icon-Nordstern
Mit dem neuen Jahr gibt es bei dem Unternehmen eine neue Stelle - die des Müllkontrolleurs. Er soll früh morgens auf den Weg machen und in die Biotonnen spähen, die zur Abfuhr bereitstehen. Sind darin zum Beispiel Plastiktüten, gibt es für die Besitzer die gelbe Karte an der Tonne. Bei Wiederholung wird die rote Karte gezückt.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Beta Kontakt nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren