Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Modell des Forschungseisbrechers "Polarstern" gibt den Forschern am Schifffahrtsmuseum Rätsel auf.

Ein Modell des Forschungseisbrechers "Polarstern" gibt den Forschern am Schifffahrtsmuseum Rätsel auf.

Foto: Wiedmann Silke

Heute

Rätselraten um Exponate aus dem Schifffahrtsmuseum

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Was haben Kriminalpolizisten und Forscher gemeinsam? In oft mühseliger Detektivarbeit lösen sie Rätsel. Die einen, um Verbrechen aufzuklären. Die anderen, um Artefakte, ihre Herkunft und Nutzung für die Nachwelt zu erhalten. Doch was tun, wenn ein Fall seine Geheimnisse partout nicht preisgibt? Die Polizisten wenden sich in „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ an die Öffentlichkeit. Genau das macht jetzt auch das Deutsche Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven mit drei mysteriösen Museumsstücken.

Kreis-Icon-Nordstern
„8“ steht auf der kleinen Pappschachtel geschrieben. Darin sind allerdings nicht acht, sondern 13 Maßstäbe aus Holz zu finden. Alle gleich lang – exakt acht Zentimeter. Jeder Holzmaßstab hat eine andere Skala am Kopf und eine andere Gleichung, die wie mit Schreibmaschine getippt aussieht. Die Maßeinheit trägt nicht zur Aufklärung bei: „16 mm = 1 kg“ steht auf einem.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Beta Kontakt nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren