Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Forstweg in Hahnenknopp wird von alten Eichen gesäumt. Doch neun von ihnen droht nun die Fällung.

Der Forstweg in Hahnenknopp wird von alten Eichen gesäumt. Doch neun von ihnen droht nun die Fällung.

Foto: Kristin Seelbach

Heute

Retten Fledermäuse alte Eichen?

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

In den Forstweg in Hahnenknoop kehrt keine Ruhe ein. Noch immer droht neun der dort stehenden Eichen die Fällung. Sehr zum Ärger der Anwohner, die die über 120 Jahre alten Bäume zwar gepflegt wissen, aber auf keinen Fall fällen lassen wollen. Nun könnte ein kleines Säugetier zum Retter der Eichen werden.

Kreis-Icon-Nordstern
Am 1. November ist die Schonfrist für die Eichen abgelaufen, dem Fällen der Bäume stand eigentlich nichts mehr im Weg. Anwohner und Besitzer des Weges hatten sich auf dieses Datum geeinigt. Und damit das gesetzlich vorgeschriebene Fällverbot, das vom 1. März bis 30. September gilt, noch ausgeweitet. Während dieser Schonfrist gab die Eigentümerin des Weges den Anwohnern die Gelegenheit, sich darüber einig zu werden, ob sie den Weg – gemeinsam oder allein – kaufen und pflegen wollen. Doch zu einer Einigung kam es nicht. 6000 Euro Kosten sollen für Übernahme und eine Grundpflege des Baumbestands anfallen. Finanziell von den Anwohnern nicht zu stemmen, wie Anwalt Bent Heinke, der die Anlieger vertritt, erklärt. Deshalb sei diese Lösung in seinen Augen eher unwahrscheinlich.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Beta Kontakt nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren