Roy Horn gestorben: Vor 50 Jahren stolz auf Karrieresprung des „Blexer Jungen“

Dass Uwe Horn, besser bekannt als Roy, an Covid-19 erkrankt ist, beschäftigte auch viele Nordenhamer. Schließlich stammt der dunkelhaarige Teil des Magierduos Siegfried & Roy aus der Stadt. Schon vor 50 Jahren berichtete die KREISZEITUNG-WESERMARSCH ausführlich über seine Erfolge. Nun ist der „Blexer Jung“ an den Folgen der Krankheit verstorben.

Junge aus einfachen Verhältnissen

Roy kam 1944 zur Welt und besuchte die Schule in Blexen. So manche Mitschülerinnen und Mitschüler dürften sich noch an den Jungen aus einfachen Verhältnissen erinnern, der mit der Schule nicht viel im Sinn hatte. Er ging zur See - und das war sein Glück. Denn als Steward auf der „Bremen“ lernte er Siegfried Fischbacher kennen, mit dem gemeinsam er berühmt wurde.

Weiße Tiger als Markenzeichen

Tatsächlich wurden Siegried und Roy durch ihre Auftritte mit weißen Tigern und Löwen weltbekannt. Las Vegas wurde ihnen zur Heimat. Der Höhepunkt der Laufbahn: Von 1990 bis zum durch eine Verletzung herbeigeführten Ende ihrer Bühnenkarriere am 3. Oktober 2003 gestaltete das Duo die Show „Siegfried & Roy at The Mirage“. Sie galt als meistbesuchte Show in Las Vegas. Die Karriere endete, als ein Tiger Roy während der Show lebensgefährlich verletzte.

30 Jahre im Rampenlicht

Insgesamt stand das Duo mehr als 30 Jahre lang in Las Vegas im Rampenlicht. Mehr als 25 Millionen Menschen sollen die Shows der zwei deutschen Magier gesehen haben. Darunter waren nicht wenige Nordenhamer. Sie berichteten anschließend, dass Roy sich seiner Heimatstadt noch immer verbunden fühle.

Letzter gemeinsamer Auftritt 2009

Siegfried und Roy hatten am 28. Februar 2009 ihren letzten gemeinsamen Bühnenauftritt zugunsten einer Wohltätigkeitsorganisation. Dabei war auch der Tiger, der Roy verletzt hatte. Zur Wiedereröffnungspremiere des Hansa-Varieté-Theaters in Hamburg im Oktober kamen Siegfried & Roy als Ehrengäste - 46 Jahre nach ihrem ersten Auftritt dort.

Mehr über die Karriere und das Leben des „Blexer Jung“ lest ihr am Montag in der KREISZEITUNG-WESERMARSCH und in Kürze auf norderlesen.de.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Mai 2020, 09:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren