Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Vor rund einem Jahr löste ein Raketentest auf dem Waffentestgelände der Bundeswehr im Emsland einen wochenlang anhaltenden Moorbrand aus. Nun ziehen die Naturschützer eine Bilanz der Schäden.

Vor rund einem Jahr löste ein Raketentest auf dem Waffentestgelände der Bundeswehr im Emsland einen wochenlang anhaltenden Moorbrand aus. Nun ziehen die Naturschützer eine Bilanz der Schäden.

Foto: Lars Schröer/dpa

Heute

Schäden nach Moorbrand in Meppen sind schwer zu heilen

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Mehr als ein Jahr nach dem Moorbrand auf einem Bundeswehrgelände im Emsland sehen Umweltschützer mit Skepsis auf die Pläne der Bundeswehr, die Schäden wieder gut zu machen. „Aus meiner Sicht ist es relativ unwahrscheinlich, die Fläche zumindest kurz- oder mittelfristig wieder herzustellen“, sagte die Geschäftsführerin des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) im Emsland, Jutta Over, in Meppen. Der Torfkörper sei durch den mehrwöchigen Brand stark geschädigt. Hinzu kämen die starke Trockenheit in diesem Sommer und Nährstoffeinträge aus der Luft. All diese Faktoren stünden der Regeneration der Moorflora entgegen.

Kreis-Icon-Nordstern
Für eine Bewertung der ökologischen Schäden ist es aus Sicht der Bundeswehr noch zu früh. Derzeit werde ein Lebensraumtypen-Monitoring durchgeführt, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des Lingener FDP-Bundestagsabgeordneten Jens Beeck. Ein erster Bericht solle im Frühjahr 2020 vorliegen. Ziel sei die Erhaltung und Entwicklung eines naturnahen Hochmoores. Ein Wiedervernässungsprojekt solle zeitnah begonnen werden.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Beta Kontakt nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren