B212 nach schwerem Unfall zwischen Brake und Berne wieder freigegeben

Am Freitagmorgen hat es einen schweren Unfall auf der B212 zwischen Brake und Berne gegeben. Kurz vor der Huntebrücke kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Auto. Der 69-jährige Autofahrer wurde dabei schwer verletzt, die B212 war bis etwa 12 Uhr gesperrt.

Zusammenstoß nicht zu verhindern

Kurz vor 8 Uhr fuhr ein 40-jähriger Lkw-Fahrer auf der B212 von Berne Richtung Elsfleth. Auf der Höhe der Straße „Huntebrück“ wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er einen aus Brake kommenden Autofahrer. Der 69-jährige Autofahrer aus Berne konnte nicht mehr bremsen und prallte frontal in den Lkw.

Autofahrer schwer verletzt

Der Autofahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die B212 bleibt nach Angaben der Polizei Brake noch für rund zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt.

Straße noch gesperrt, Umleitungsempfehlung

Der Verkehr wird ab der Schwedmann-Kreuzung in Brake und in Berne in der Weserstraße umgeleitet. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Die Verkehrsmanagement-Zentrale empfiehlt folgende Umleitungen: über Elsfleth, B212, Oberhammelwarden, Brake (Unterweser), B211, Hammelwarder, Popkenhöge, B211N, Loy, A293, Wahnbek, A29, Neuenkoop und Berne Schwerlastverkehr über die B211 abfahren.

Ermittlungen laufen

Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2020, 09:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Icon Autor kontaktieren Autor kontaktieren

Icon schließen