Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schön sieht anders aus. Doch EWE-Netz verspricht Besserung.

Schön sieht anders aus. Doch EWE-Netz verspricht Besserung.

Foto: Reiprich

Heute

Seenpark in Nordenham gleicht Schlammwüste

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Für viele Nordenhamer zählt der Seenpark zu den schönsten Orten der Stadt. Doch ein Trassenfreischnitt hat das Gelände in Mitleidenschaft gezogen. Die Parkplätze an der Coldewärfer Straße und an der Burgstraße sind von Schlaglöchern übersät. Die Seiten der Gehwege weisen tiefe Spurrillen auf. Zudem ist es matschig. „Es ist kein Vergnügen mehr, da spazieren zu gehen“, sagt eine Leserin.

Kreis-Icon-Nordstern
Die EWE-Netz hat im November in einer Pressemitteilung angekündigt, dass Trassenfreischnitte im Seenpark notwendig sind. „Grund für die Arbeiten ist das Wurzelwerk, das die in den Bereichen verlaufenden Erdgashochdruckleitungen gefährdet. Die circa zwei Wochen andauernden Arbeiten werden im Auftrag von EWE-Netz von der Firma Hergen Stühmer aus Stadland durchgeführt“, hieß es in der Mitteilung.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren