Tests vollständig: Jetzt neun Corona-Fälle auf „Mein Schiff 3“

Die Tests der kompletten Besatzung sind abgeschlosen und die Ergebnisse liegen vor. Tui prüft jetzt, wie die in Cuxhaven an dem Coronavirus erkrankten ausgeschifft und isoliert werden können. Außerdem laufen laut Tui Planungen zur Rückreise von 1.200 Crewmitgliedern.

Corona-Fälle wurden isoliert

Neun Besatzungsmitglieder auf dem Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 3“ haben sich mit Covid-19 infiziert. Alle positiv-getesteten Besatzungsmitglieder befinden sich in Isolation. Laut Tui Cruises geht ihnen gut und sie sind symptomfrei. Auch das am 30. April positiv getestete Besatzungsmitglied ist auf dem Weg der Besserung. Es ist momentan auf der Isolierstation der Helios Klinik Cuxhaven untergebracht. Tui prüft jetzt, wie positiv getestete Besatzungsmitglieder ausgeschifft und an Land isoliert werden können. Dies erfolgt in Abstimmung mit den zuständigen Behörden. Eine Entscheidung fällt voraussichtlich heute.

Zurück in die Heimat

Oberste Priorität hat laut Tui, die Besatzung in ihre Heimatländer zurück zu bringen. Aufgrund der aktuellen Reiserestriktionen war dies bisher nicht möglich. Mittlerweile sind Rückflüge für rund 1.200 Besatzungsmitglieder geplant. Neben Charter-Flügen für die Rückreise nach Indonesien und in die Ukraine sind auch Flüge nach Tunesien, in die Türkei und nach Mauritius geplant.

Zum Hintergrund

Die „Mein Schiff 3“ liegt seit dem 28. April in Cuxhaven. Nach einem am 30. April bekannt gewordenen Covid-19-Fall an Bord wurde die gesamte Besatzung am 3. Mai 2020 getestet. An Bord sind aktuell etwa 2.900 Besatzungsmitglieder, die von Tui versorgt werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
nach Oben