Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stefanie Hoyer und ihr Freund Benjamin Hermann posieren auf einer Messe in Bremen vor ihrem Bus.

Stefanie Hoyer und ihr Freund Benjamin Hermann posieren auf einer Messe in Bremen vor ihrem Bus.

Foto: Privat

Leute

Vom Schulbus zum Wohnmobil

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Dieses Duo ist nicht zu stoppen: Kaum haben die Nartumer Stefanie Hoyer und ihr Freund Benjamin Hermann ihren US-Schulbus umgebaut, widmen sie sich dem nächsten Vorhaben. Statt mit dem gelben Gefährt zu verreisen, soll es Aufmerksamkeit auf ihre eigene Firma lenken: Deren Angebot richtet sich, wie könnte es anders sein, an Rollstuhlfahrer.

Kreis-Icon-Nordstern
Seit 25 Jahren sitzt Stefanie Hoyer im Rollstuhl. Ihre Querschnittslähmung ist Folge eines schweren Autounfalls, den sie als Beifahrerin erlitt. Viele Leser fieberten mit, als die ZEVENER ZEITUNG 2018 über die Pläne der heute 40-Jährigen und ihres Freunde berichtete. Um gemeinsam reisen zu können, wollten sie einen amerikanischen Schulbus zu einem barrierefreien Wohnmobil umbauen.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Einzelabo
14,90€
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren