Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Henner Naumann räumt nach 32 Jahren seinen Schreibtisch im Raum 13 des Erdgeschosses im Gesundheitsamt.

Henner Naumann räumt nach 32 Jahren seinen Schreibtisch im Raum 13 des Erdgeschosses im Gesundheitsamt.

Foto: Gregor Teichmann

Leute

Von der Masernimpfung bis zur Leichenschau

Icon Merkliste
Icon Facebook Icon Twitter Icon Mail

Impfungen, Beweise sichern oder Leichen untersuchen. Die Arbeit von Henner Naumann war vielfältig. 32 Jahre hat er im Gesundheitsamt gearbeitet. Jetzt verabschiedet er sich in den Ruhestand. Auch wenn er Kollegen und den Zusammenhalt vermissen wird, so hat der ehemalige Beamte keine Sorge, dass in Zukunft Langeweile aufkommt. Nun habe er mehr Zeit für seine Ehefrau, das frischgeborene Enkelkind und seine vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Kreis-Icon-Nordstern
„Endlich mal wieder ein Mann“, war eine der wenigen Begrüßungen, die Henner Naumann an seinem ersten Arbeitstag zu hören bekam. Seit dem 1. Februar 1987 habe sich im Gesundheitsamt Bremerhaven aber viel verändert. Neben der Männerquote auch in der Tätigkeit eines „Arztes im amtsärztlichen Dienst“, wie Naumann seinen Titel nennt. Denn „Amtsarzt“ sei nur sein Chef, Dr. Ronny Möckel. Über die Jahre seien immer mehr Aufgaben im Bereich der Prävention und Beratung hinzugekommen.

Exklusiv. Kritisch. Nah.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Die Bedingungen für die Nutzung Ihrer E-Mail Adresse finden Sie unter diesem Datenschutzhinweis.
Testmonat
0,99€
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
Beta Kontakt nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren