Wieder Luft auf dem Sellstedter Kompostplatz

Seit Jahrzehnten gibt es den Kompostplatz an der Leeschfeldstraße in Sellstedt. Ende des vergangenen Jahres aber gab es ein Problem: Der Platz war voll.

Landwirt springt ein

Jetzt hat die Gemeinde hat eine fünfstellige Summe dafür bezahlt, dass ein Landwirt einen Teil des Komposts abfährt.

Striktere Düngeregeln

Viele Jahre lang wurden großen Mengen an Kompost von Landwirten aus der Region kostenlos abgefahren. Doch da die Düngeregeln immer strenger werden, kommt das nur noch selten vor.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2020, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 09sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte

nach Oben
Du schaust dir gerade an.
  • Autor kontaktieren