Eine Nacht im sleeperoo.: Kuschelig war es. Und still. Selten bin ich neben Modellen von Zeppelinen und echten Flugzeugen aufgewacht.

Eine Nacht im sleeperoo.: Kuschelig war es. Und still. Selten bin ich neben Modellen von Zeppelinen und echten Flugzeugen aufgewacht.

Foto: Heike Leuschner

Eine Nacht im sleeperoo.: Kuschelig war es. Und still. Selten bin ich neben Modellen von Zeppelinen und echten Flugzeugen aufgewacht.

Erleben

Nachts allein im Museum – aufregend, aber nicht filmreif

Ich kann es bezeugen: Nachts erwacht im Museum nichts und niemand. Mit Ben Stiller aus dem gleichnamigen Film „Nachts im Museum“ hätte die Büste von Ferdinand von Zeppelin im Aeronauticum sicher gesprochen. Mir begegnet sie in dieser Nacht jedoch mit beharrlichem Schweigen. Auch die vielen kleinen Figürchen, die auf diversen Modellen der Luftschiffe zu sehen sind, irren bei Anbruch der Dunkelheit nicht umher. Meine Nacht im Museum ist nicht filmreif – aber eine besondere Erfahrung.

Kreis-Icon-Nordstern
Eine Stunde vor Schließung des Aeronauticums komme ich in Nordholz an. Anders als die Besucher, die tagsüber ins Museum strömen, habe ich eine große Reisetasche mit Schlafanzug, Waschzeug und Proviant dabei. Was sein muss, muss sein. Die Dame am Empfang erkennt mich sofort. „Na, da will jemand wohl hier übernachten“, sagt sie und lächelt. In der Tat. Heute Nacht schlafe ich im Museum. Das erste Mal in meinem Leben. Und das nicht irgendwo, sondern zwischen großen Vitrinen und altehrwürdigen Exponaten aus der Geschichte der Luftfahrt. Der Schlaf-Cube von sleeperoo macht‘s möglich. An verschiedenen Orten in Deutschland sind die Würfel des Hamburger Unternehmens zu finden. Sie sollen zu klimafreundlichen Ferien in der Heimat einladen. In Otterndorf zum Beispiel steht ein Cube am Strand. Er ist erst am vergangenen Donnerstag von Sturmtief „Ignatz“ in die Hafenschleuse getrieben worden. Auch in der Europa-Einkaufspassage in Hamburg oder auf verschiedenen Alpaka-Höfen kann man in dem Würfel nächtigen. Das Konzept überzeugte 2018 selbst die kritischen Investoren der Fernsehsendung „Höhle der Löwen“.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben