Martin Jiranek

Martin Jiranek musste bei den Pinguins als „Chef“ einspringen.

Foto: NZ (Grafik)

Martin Jiranek musste bei den Pinguins als „Chef“ einspringen.

Erleben Pinguins-Podcast

Pinguins-Podcast, Folge 62: Aus null mach neun

Während die Penny-DEL mal wieder im Corona-Chaos versinkt, durften die Fischtown Pinguins in der vergangenen Woche gleich drei Spiele absolvieren. Und das, obwohl auch bei den Seestädtern fünf Spieler und Headcoach Thomas Popiesch fehlten.

Kreis-Icon-Nordstern

Für einen Mann wurde es dementsprechend stressig. Martin Jiranek gab gegen Berlin sein Debüt als „Aushilfs-Cheftrainer“ und sah eine kämpferische Leistung gegen den amtierenden deutschen Meister. Doch leider gab es für den eigentlichen Co-Trainer sowohl gegen die Hauptstädter als auch in München keinen Punktgewinn zu verzeichnen. Bei uns verrät Martin exklusiv, wie er den spontanen Einsatz erlebt hat, warum kein Sieg dabei herausgesprungen ist und wie der Kontakt zu Thomas Popiesch war. So viel vorweg, selbst in den Drittelpausen gab es hilfreichen Kontakt.

Pinguins-Podcast, Folge 62

abspielen
00:00:00

Wie geht es mit Anders Krogsgaard weiter?

Nun, die „Kühle These“ zu Anders Krogsgaard ist nach den letzten Spielen nicht unbedingt wahrscheinlicher geworden. Dennoch gilt es zu besprechen, wie es in den kommenden Partien aussehen und der sympathische Däne doch noch zum entscheidenden Baustein im Pinguins-Kader werden kann. Darüber hinaus gibt es gleich die nächste These an die Hand. Ist die Quotientenregelung nicht völlig unfair? Wir sind gespannt auf eure Meinungen.

Nach dem Flashback gönnen wir uns noch den Ausblick auf die nächsten Aufgaben. Auch wenn das Spiel gegen Nürnberg ausfällt, die Chancen auf eine gute Woche stehen nicht schlecht. Gegen Düsseldorf und Krefeld müssen fast schon sechs Punkte her, um das große Ziel zu erreichen. Wie das aussieht, verrät euch der Mann des Tages, Martin Jiranek.

Viel Spaß mit Folge 62! Und der Podcast wird euch wieder präsentiert von Heimatpräsent - einfach lokal schenken.

Pinguins-Podcast, Folge 62: Aus null mach neun

nach Oben