Der Seemann Hein Mück kommt in der Sommerausstellung des Historischen Museums groß heraus – sowohl als Werbeträger als auch als Wahrzeichen.

Der Seemann Hein Mück kommt in der Sommerausstellung des Historischen Museums groß heraus – sowohl als Werbeträger als auch als Wahrzeichen.

Foto: Lothar Scheschonka

Der Seemann Hein Mück kommt in der Sommerausstellung des Historischen Museums groß heraus – sowohl als Werbeträger als auch als Wahrzeichen.

Erleben

Seemann Hein Mück ist auf Werbetour

Hein Mück hockt – wo auch sonst? – in der Hafenkneipe. Eigentlich sitzt er dort immer, es ist sein Stammplatz im Historischen Museum. Doch nun blickt er von seinem Rettungsring auf ganz viele Doppelgänger in einer Vitrine, denn direkt neben dem schummrigen Lokal ist eine neue Station eingezogen. Sie erzählt in der Ausstellung „Bremerhavener Werbestrategien – Slogans und Wahrzeichen“, wie der Mann mit dem Schifferklavier zum Schutzpatron Bremerhavens aufstieg, auch wenn ihn einige Werber der Stadt am liebsten in die Mottenkiste verbannt hätten.

Kreis-Icon-Nordstern
Doch das konnte den Seemann nicht erschüttern, spätestens als 1973 sein Kollege Jan Cux durch Cuxhaven stromerte, feierte er sein Comeback. Dabei war nicht jeder seiner Auftritte wirklich gelungen. So gaben die Bremerhaven-Werber die Platte „Li(e)Bereiches von der Küste“ heraus, die Günter Bockelmann eingesungen hatte. Das Cover zierte eine Nackte, die auf dem Schoß eines Seemanns saß, der ihr in den Schritt griff. Ein Proteststurm war die Folge. Doch PR-Chef Hennig Goes zeigte sich uneinsichtig, allerdings tendierte der Werbeerfolg dieser Platte „gegen null“, wie die NORDSEE-ZEITUNG am 20. März 1982 konstatierte. Heute präsentiert sich Hein Mück sehr viel sympathischer – in grünem Gewand für die Klimastadt.
Im Historischen Museum können Interessierte die Ausstellung „Bremerhavener Werbestrategien – Slogans und Wahrzeichen“ besichtigen.

Im Historischen Museum können Interessierte die Ausstellung „Bremerhavener Werbestrategien – Slogans und Wahrzeichen“ besichtigen.

Foto: Lothar Scheschonka

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben