Die aktuelle Pandemie-Verordnung gibt für Gaststätten im Land Niedersachsen die 2G-Plus-Regel vor. Sven Branitzki, Inhaber der Gaststätte Waidmannsruh in Stinstedt, bereitet sich auf diese Regelung vor. Mit Luca App und eigens beschafften Corona-Testkits kann er noch zugesagte Weihnachtsfeiern in seinem Lokal anbieten.

Die aktuelle Pandemie-Verordnung gibt für Gaststätten im Land Niedersachsen die 2G-Plus-Regel vor. Sven Branitzki, Inhaber der Gaststätte Waidmannsruh in Stinstedt, bereitet sich auf diese Regelung vor. Mit Luca App und eigens beschafften Corona-Testkits kann er noch zugesagte Weihnachtsfeiern in seinem Lokal anbieten.

Foto: Arnd Hartmann

Die aktuelle Pandemie-Verordnung gibt für Gaststätten im Land Niedersachsen die 2G-Plus-Regel vor. Sven Branitzki, Inhaber der Gaststätte Waidmannsruh in Stinstedt, bereitet sich auf diese Regelung vor. Mit Luca App und eigens beschafften Corona-Testkits kann er noch zugesagte Weihnachtsfeiern in seinem Lokal anbieten.

Heute

2G-plus: Gastronomen zwischen Wut und Hoffnung

Mit der Warnstufe zwei gilt seit Mittwoch in Teilen der Öffentlichkeit im Cuxland 2G-plus. Ab einer Teilnehmerzahl von 15 Personen müssen Besucher nun neben einem Impf- oder Genesenenausweis zusätzlich einen negativen Test vorweisen. Außerdem ist das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht, zumindest bis zum Platz. Die neuen Maßnahmen haben vor allem Auswirkungen auf die Innengastronomie – zahlreiche Weihnachtsfeiern wurden bereits abgesagt.

Kreis-Icon-Nordstern
Ilka Hersemeier-Duit ist frustriert. Normalerweise finden in ihrem Familienbetrieb um diese Zeit zahlreiche Weihnachtsfeiern statt – für Dezember war die „Gaststätte Hohewurth-Hersemeier“ bereits komplett ausgebucht. Nun erhielt die Inhaberin des Betriebs in Loxstedt eine Absage nach der anderen. „Alle Veranstaltungen wurden storniert. Es ist alles ganz großer Mist“, sagt sie. Durch 2G-plus sei den Firmen einfach nicht mehr nach feiern zumute: „Niemand will mit Maske tanzen“, betont Hersemeier-Duit. Zudem sei die Angst, sich zu infizieren, groß. Um ihren Betrieb dennoch am Laufen zu halten, muss die Leiterin der Gaststätte nun auf ihr Alternativgeschäft zurückgreifen: „Wie schon letztes Jahr bieten wir bei uns einen Außerhausverkauf an“, sagt sie. Hoffnung auf Besserung habe sie derzeit nicht. „Ich stelle mich schon darauf ein, dass auch Silvester nichts stattfinden kann.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben