Bei den russischen Angriffen auf Städte in der Ukraine werden viele Menschen schwer verletzt. Noch ist unklar, ob und wie viele der Verletzten als Flüchtlinge auch die Bremerhavener Kliniken erreichen werden.

Bei den russischen Angriffen auf Städte in der Ukraine werden viele Menschen schwer verletzt. Noch ist unklar, ob und wie viele der Verletzten als Flüchtlinge auch die Bremerhavener Kliniken erreichen werden.

Foto: dpa

Bei den russischen Angriffen auf Städte in der Ukraine werden viele Menschen schwer verletzt. Noch ist unklar, ob und wie viele der Verletzten als Flüchtlinge auch die Bremerhavener Kliniken erreichen werden.

Heute

Ameos-Kliniken bereiten sich auf Kriegsverletzte vor

Sie haben Gewalt, Vertreibung, Verlust und Flucht erlebt. Viele ukrainische Flüchtlinge erreichen die Seestadt erschöpft, etliche auch traumatisiert. In den Kliniken das Landes bereiten sich die Ärzte aber auch auf Menschen vor, denen russische Bomben und Granaten blutige Verletzungen zugefügt haben.

Kreis-Icon-Nordstern
Schwere Kriegsverletzungen durch Splitter von Granaten, Bomben oder Gewehrfeuer gehören glücklicherweise hierzulande nicht zu den üblichen Verletzungen, mit denen Menschen in die Kliniken eingeliefert werden. Mit dem Angriffskrieg in der Ukraine, der gerade für die Zivilbevölkerung zum Horror geworden ist, ändert sich die Lage. Die Kliniken bereiten sich darauf vor, dass mit dem Flüchtlingsstrom auch Menschen mit schweren Verletzungen Bremerhaven und Bremen erreichen. Dies geschehe auch mit Schulungen für Ärzte in den Kliniken. Das sagte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) unlängst in der Gesundheitsdeputation des Landes.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben