Ameos-Vorstand Michael Dieckmann findet, dass private und freigemeinnützige Krankenhäuser im Land Bremen schlechter behandelt werden als kommunale Häuser.

Ameos-Vorstand Michael Dieckmann findet, dass private und freigemeinnützige Krankenhäuser im Land Bremen schlechter behandelt werden als kommunale Häuser.

Foto: AHERGER

Ameos-Vorstand Michael Dieckmann findet, dass private und freigemeinnützige Krankenhäuser im Land Bremen schlechter behandelt werden als kommunale Häuser.

Heute

Ameos-Vorstand: Wir fühlen uns stark benachteiligt

Ameos-Vorstand Michael Dieckmann will es nicht länger hinnehmen, dass kommunale Krankenhäuser wie die Kliniken der Gesundheit Nord (Geno) mehr Fördergelder von der öffentlichen Hand bekommen als die privaten und freigemeinnützigen Kliniken. Das finanzielle Ungleichgewicht sei in höchstem Maße ungerecht, sagt der Krankenhausmanager im Interview mit Denise von der Ahé.

Kreis-Icon-Nordstern
Sie kritisieren, dass die kommunalen Krankenhäuser im Land Bremen mehr öffentliche Fördermittel bekämen als private Einrichtungen wie die Ameos-Krankenhäuser... Aus der Sicht eines privaten Trägers ist es ein Riesen-Ärgernis, dass die Stadt Bremen als Eigentümerin die eigenen Häuser stärker finanziell unterstützt als freigemeinnützige und private Krankenhäuser. Die Geno schreibt Jahr für Jahr Millionenverluste, die von der öffentlichen Hand ausgeglichen werden. Jetzt soll es offenbar noch zusätzliche Mittel aus der seit diesem Jahr möglichen zusätzlichen Einzelförderung für einen Neubau am Klinikum Links der Weser geben. Karl Heinz Brendel, der im Bremer Gesundheitsressort bis 2019 jahrzehntelang für die Erstellung des Krankenhausinvestitionsprogramms zuständig war, spricht von einer Zweiklassengesellschaft. Wenn das sogar ein ehemaliger hochrangiger Mitarbeiter der Behörde sagt, ist das schon ein außergewöhnlicher Vorgang, finde ich. Brendel betont: Während die kommunalen Krankenhäuser aus dem städtischen Haushalt zusätzliche Fördermittel erhalten, müssen sich die privaten und freigemeinnützigen Kliniken mit pauschalen Förderbeträgen zufrieden geben. Das kann ich nur unterstreichen. Wir fühlen uns vom Land Bremen bei der Vergabe von Fördermitteln stark benachteiligt.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben