Seit 2015 ist die mehr als 100 Jahre alte Nordmole für Spaziergänger gesperrt. Der Grund: Das Mauerwerk und die Pfahlkonstruktion sind marode. Die Planungen für eine neue Mole laufen.

Seit 2015 ist die mehr als 100 Jahre alte Nordmole für Spaziergänger gesperrt. Der Grund: Das Mauerwerk und die Pfahlkonstruktion sind marode. Die Planungen für eine neue Mole laufen.

Foto: Rabbel

Seit 2015 ist die mehr als 100 Jahre alte Nordmole für Spaziergänger gesperrt. Der Grund: Das Mauerwerk und die Pfahlkonstruktion sind marode. Die Planungen für eine neue Mole laufen.

Heute

Bremerhaven Nordmole: Beide Molenköpfe sind für Spaziergänger gesperrt

Die Molenköpfe an der Einfahrt zur Geeste waren immer schon beliebte Ziele für Spaziergänger. Weil Mauerwerk und Pfahlkonstruktion marode sind, darf die mehr als 100 Jahre alte Nordmole bereits seit 2015 nicht betreten werden. Seit mehr als einem Jahr ist inzwischen auch das 1924 erbaute grüne Südfeuer für Besucher gesperrt. Schuld daran sind zwei Schiffskollisionen, zuletzt im September 2021.

Kreis-Icon-Nordstern
Angeschlagen war die Geestemünder Mole schon länger. Denn das niederländische Frachtschiff „Eemslift Hendrika“ hatte am 17. Oktober 2020 mit ihrem Bugwulst den Molenkopf getroffen und dabei mehrere Stahlspundbohlen durchstoßen. Der Schaden war gerade zum Teil behoben worden, da krachte am 17. September vergangenen Jahres die „Jork Ruler“ „mehr oder weniger in die gleiche Stelle“, sagt Holger Bruns, Sprecher der Hafengesellschaft Bremenports, die zuständig für die Unterhaltung der Anlagen ist. „Allerdings ist der zweite Schaden größer.“ Geplant sei, dass die Reparaturarbeiten bis August abgeschlossen sind. „Das hängt natürlich davon ab, ob das benötigte Material auch lieferbar ist“, schränkt Bruns ein.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben