Holger Junge (hinten, 2.v.r), Konzernbetriebsratsvorsitzender von Airbus, spricht auf einer Online-Pressekonferenz zu Ergebnissen der Tarifverhandlungen zwischen IG Metall und Airbus in einem Hotel am Flughafen Hamburg. Der Flugzeugbauer Airbus und die IG Metall haben sich am Dienstag in Hamburg auf ein umfangreiches Paket zur Beschäftigungssicherung an den deutschen Standorten geeinigt.

Holger Junge (hinten, 2.v.r), Konzernbetriebsratsvorsitzender von Airbus, spricht auf einer Online-Pressekonferenz zu Ergebnissen der Tarifverhandlungen zwischen IG Metall und Airbus in einem Hotel am Flughafen Hamburg. Der Flugzeugbauer Airbus und die IG Metall haben sich am Dienstag in Hamburg auf ein umfangreiches Paket zur Beschäftigungssicherung an den deutschen Standorten geeinigt.

Foto: picture alliance/dpa

Holger Junge (hinten, 2.v.r), Konzernbetriebsratsvorsitzender von Airbus, spricht auf einer Online-Pressekonferenz zu Ergebnissen der Tarifverhandlungen zwischen IG Metall und Airbus in einem Hotel am Flughafen Hamburg. Der Flugzeugbauer Airbus und die IG Metall haben sich am Dienstag in Hamburg auf ein umfangreiches Paket zur Beschäftigungssicherung an den deutschen Standorten geeinigt.

Heute

Der Airbus-Tarifstreit ist zu Ende: Beschäftigung bis 2030 gesichert

Um 4.55 Uhr am frühen Dienstagmorgen war die Einigung perfekt und der seit neun Monate schwelende Streit bei Airbus gelöst. Die Tarifpartner gaben sich im Radisson Blu-Hotel am Hamburger Airport die Hand. Auf Sekt am frühen Morgen wurde verzichtet, an lobenden Worten fehlte es nicht: „Das ist ein Aufbruch in die Zukunft, wir haben einen neuen Geist gespürt“, kommentierte der Airbus-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Jan-Marcus Hintz das Ergebnis.

Knapp fünf Stunden nach der Einigung gab es auch dieses Novum: Die Geschäftsführung und die Arbeitnehmervertreter erläuterten in einer gemeinsamen Pressekonferenz die getroffene Einigung. Schon der erste Satz von Lars Immisch, Personalchef von Airbus und Verhandlungsführer des Konzerns, ließ einen neuen Geist erahnen: „Ich möchte mich für die konstruktive Atmosphäre in der Verhandlung bedanken.“ Dass am Morgen die Tarifkommission der IG Metall den ausgehandelten Kompromiss einstimmig abgesegnet hat, belegt ein gutes Verhandlungsergebnis aus der Sicht der Arbeitnehmer-Vertreter, wobei der Konzernbetriebsratsvorsitzende Holger Junge nicht von „Gewinnern oder Verlierern“ reden wollte. „Wir hatten eine schwere und harte Auseinandersetzung und sind auf beiden Seiten froh, dass wir eine Lösung gefunden haben.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben