Der Zustand der Wiesen rund um Zeven

/
Auf einer extensiv bewirtschafteten Feuchtwiese im Metzmoor bei Zeven findet Cla...
Auf einer extensiv bewirtschafteten Feuchtwiese im Metzmoor bei Zeven findet Claus Vollmer schnell ein paar Wasser-Greiskraut-Exemplare inmitten verdorrter Gräser.

© Jakob Brandt

Der Gewöhnliche Blutweiderich ist eine typische Pflanze für Randbereiche zu Gräb...
Der Gewöhnliche Blutweiderich ist eine typische Pflanze für Randbereiche zu Gräben und Wasserläufen. Oft gemäht zu werden, verträgt sie nicht.

© Jakob Brandt

Kreisnaturschutzbeauftragter Claus Vollmer hat vor drei Jahrzehnten unzählige Fl...
Kreisnaturschutzbeauftragter Claus Vollmer hat vor drei Jahrzehnten unzählige Flächen rund um Zeven kartiert. Jetzt ist der Pflanzenkenner wieder jeden Tag unterwegs, schaut nach, was auf den Flächen noch wächst. Und ist entsetzt: Auf Feuchtwiesen hat die Artenvielfalt dramatisch abgenommen.

© Jakob Brandt

Kennzeichnend für das Metzmoor ist das Nebeneinander verschiedener Biotoptypen. ...
Kennzeichnend für das Metzmoor ist das Nebeneinander verschiedener Biotoptypen. Es gibt extensiv und mehr oder weniger intensiv genutztes Grünland, daneben brachliegende bis hin zu verbuschten Flächen und eine üppige Grabenvegetation.

© Jakob Brandt

Dieses Foto spiegelt das Dilemma wider: Auf der einen Seite ertragreiches, kräut...
Dieses Foto spiegelt das Dilemma wider: Auf der einen Seite ertragreiches, kräuterarmes Grünland, auf der anderen eine Brache, auf der sich schon Schilfgräser breit machen.
Auf beiden Flächen fehlen die für eine Feuchtwiese typischen Pflanzen.

© Jakob Brandt

Ein Blick auf intensiv genutztes Grünland. Dort wachsen vor allem ertragreiche G...
Ein Blick auf intensiv genutztes Grünland. Dort wachsen vor allem ertragreiche Gräser, die mit hohen Nährstoffgaben gut zurecht kommen. Kräuter findet man auf solchen Wiesen eher selten.

© Jakob Brandt

nach Oben