Die Wehrbeauftragte Eva Högl (zweite von rechts) verbrachte am Dienstag acht Stunden in der Fallschirmjägerkaserne Seedorf. Dabei tauschte sie sich auch mit dem Kommandeur, Oberst Eiko Zuckschwerdt (zweiter von links), aus.

Die Wehrbeauftragte Eva Högl (zweite von rechts) verbrachte am Dienstag acht Stunden in der Fallschirmjägerkaserne Seedorf. Dabei tauschte sie sich auch mit dem Kommandeur, Oberst Eiko Zuckschwerdt (zweiter von links), aus.

Die Wehrbeauftragte Eva Högl (zweite von rechts) verbrachte am Dienstag acht Stunden in der Fallschirmjägerkaserne Seedorf. Dabei tauschte sie sich auch mit dem Kommandeur, Oberst Eiko Zuckschwerdt (zweiter von links), aus.

Heute

Deutliche Kritik beim Kasernenbesuch in Seedorf

„Wir können sehr, sehr stolz sein auf die Frauen und Männer, die hier Dienst tun. Sie tun das mit hohem Engagement und hoher Professionalität.“ Diesen Eindruck nehme sie mit, sagte Dr. Eva Högl (SPD), Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, am Dienstag nach ihrem ganztätigen Kasernenbesuch beim Fallschirmjägerregiment 31 in Seedorf. In Gesprächen – unter anderem mit Kommandeur Oberst Eiko Zuckschwerdt – wurde aber nicht nur Süßholz geraspelt. Es seien auch Probleme deutlich angesprochen worden, mit denen die Soldatinnen und Soldaten zu kämpfen hätten, betonte Högl.

Kreis-Icon-Nordstern
Üblicherweise finden Besuche der Wehrbeauftragten bei der Truppe abseits der Öffentlichkeit statt. Medienvertreter sind nicht vorgesehen. Ein Zufall sorgte dafür, dass dies am Dienstag anders war. Warum, das erläuterten Eva Högl und der Stader Bundestagsabgeordnete Oliver Grundmann (CDU) beim Pressetermin in Seedorf, an dem neben Kommandeur Zuckschwerdt auch Landratskandidat Marco Prietz (CDU) und Reinhard Aufdemkamp, Bürgermeister der Patengemeinde Selsingen, teilnahmen. Sie seien in Berlin ins Gespräch gekommen. Dabei habe die gebürtige Osnabrückerin beiläufig erwähnt, dass sie demnächst die Seedorfer Fallschirmjäger besuchen werde.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben