Die Gruselvilla

Seit 12 Jahren bastelt Nancy Steklar an ihrer persönlichen Gruselvilla.

/
Nancy Steklar heizt nur die Räume, in denen sie sich häufig aufhält. Es ist unmö...
Nancy Steklar heizt nur die Räume, in denen sie sich häufig aufhält. Es ist unmöglich, das gesamte Haus zu heizen. Deshalb sind viele Zimmer der Jahrhundertwende-Villa ausgekühlt. In einem Monat zahlt sie insgesamt 1000 Euro Fixkosten.

© Lothar Scheschonka

Von hier aus betritt man den privaten Bereich der Gruselvilla. Auf der anderen S...
Von hier aus betritt man den privaten Bereich der Gruselvilla. Auf der anderen Seite liegt der Eingang zum "Café Salon 1900".

© Lothar Scheschonka

Der hochherrschaftliche Eingangsbereich sah vor der Renovierung noch aus wie ein...
Der hochherrschaftliche Eingangsbereich sah vor der Renovierung noch aus wie eine Ruine. Nancy Steklar hat ihn in seinen früheren Zustand zurückversetzt.

© Lothar Scheschonka

Im kleineren Wohnzimmer steht das ganze Jahr ein Weihnachtsbaum.
Im kleineren Wohnzimmer steht das ganze Jahr ein Weihnachtsbaum.

© Lothar Scheschonka

Schon die Mutter von Nancy Steklar hat Porzellanpuppen gesammelt. Die Tochter du...
Schon die Mutter von Nancy Steklar hat Porzellanpuppen gesammelt. Die Tochter durfte als Kind damit spielen.

© Lothar Scheschonka

Ihr Haus hat sie in liebevoller Kleinarbeit gestaltet. Alles erzählt eine Geschi...
Ihr Haus hat sie in liebevoller Kleinarbeit gestaltet. Alles erzählt eine Geschichte.

© Lothar Scheschonka

Nancy Steklar liebt Horror-Filme und gruselige Bücher. Das sieht man auch an der...
Nancy Steklar liebt Horror-Filme und gruselige Bücher. Das sieht man auch an der Deko.

© Lothar Scheschonka

Detailliert hat sie mehrere Puppenhäuser mit winzigen Figuren und einer vollstän...
Detailliert hat sie mehrere Puppenhäuser mit winzigen Figuren und einer vollständigen Einrichtung gebastelt.

© Lothar Scheschonka

Auf der alten Schreibmaschine scheint gerade noch jemand einen Horror-Roman verf...
Auf der alten Schreibmaschine scheint gerade noch jemand einen Horror-Roman verfasst zu haben. Alle Details der Szenerie hat die Bewohnerin bewusst arrangiert.

© Lothar Scheschonka

Nicht alle Zimmer in der Villa sind dunkel und morbide gestaltet. Das Badezimmer...
Nicht alle Zimmer in der Villa sind dunkel und morbide gestaltet. Das Badezimmer ist ein altmodisch opulenter Wohntraum.

© Lothar Scheschonka

Nicht alle Zimmer in der Villa sind dunkel und morbide gestaltet. Das Badezimmer...
Nicht alle Zimmer in der Villa sind dunkel und morbide gestaltet. Das Badezimmer ist ein altmodisch opulenter Wohntraum.

© Lothar Scheschonka

Wer genau hinsieht, entdeckt von außen zwei Puppen, die scheinbar in der Grusel-...
Wer genau hinsieht, entdeckt von außen zwei Puppen, die scheinbar in der Grusel-Villa gefangen gehalten werden.

© Lothar Scheschonka

Grob geschätzt sind über 1000 Puppen im gesamten Haus verteilt. Viele von ihnen ...
Grob geschätzt sind über 1000 Puppen im gesamten Haus verteilt. Viele von ihnen hat Nancy Steklar durch die Auflösung eines Puppenmuseums bekommen.

© Lothar Scheschonka

Inzwischen nimmt Nancy Steklar nur noch ungerne Puppen von Freunden und Bekannte...
Inzwischen nimmt Nancy Steklar nur noch ungerne Puppen von Freunden und Bekannten an. Sie hat selbst genügend.

© Lothar Scheschonka

Nicht alle Menschen mögen Puppen ...
Nicht alle Menschen mögen Puppen ...

© Lothar Scheschonka

In siebend er zwölf Zimmer wohnt Nancy Steklar nicht. Diese Zimmer hat sie als r...
In siebend er zwölf Zimmer wohnt Nancy Steklar nicht. Diese Zimmer hat sie als reine Deko-Räume gestaltet.

© Lothar Scheschonka

Ein Zimmer hat die Hausherrin nach dem Märchen "Die Prinzessin auf der Erbse" ei...
Ein Zimmer hat die Hausherrin nach dem Märchen "Die Prinzessin auf der Erbse" eingerichtet. Dort werden immer wieder Foto-Sessions gemacht.

© Lothar Scheschonka

In dem Deko-Raum mit dem Motto "Addams Family" steht die "echte" Mortisha.
In dem Deko-Raum mit dem Motto "Addams Family" steht die "echte" Mortisha.

© Lothar Scheschonka

Nicht alle räume sind düster. Ein Zimmer erstrahlt in hellen Weiß-, Beige- und B...
Nicht alle räume sind düster. Ein Zimmer erstrahlt in hellen Weiß-, Beige- und Blautönen.

© Lothar Scheschonka

Im gesamten oberen Stockwerk hat die Bewohnerin unterschiedliche Motiv-Räume ein...
Im gesamten oberen Stockwerk hat die Bewohnerin unterschiedliche Motiv-Räume eingerichtet. Darunter ist eines mit „Alice im Wunderland“-Einrichtung.

© Lothar Scheschonka

Diese Puppe hat ein Gast mitgebracht. "Sie hat schon einiges mitgemacht", erzähl...
Diese Puppe hat ein Gast mitgebracht. "Sie hat schon einiges mitgemacht", erzählt die neue Besitzerin. "Sie ist durch Polen und Amerika gereist, bis sie nach Offenwarden kam."

© Lothar Scheschonka

Ihr ältestes Sammelstück ist dieses Puppentheater aus dem Jahr 1880.
Ihr ältestes Sammelstück ist dieses Puppentheater aus dem Jahr 1880.

© Lothar Scheschonka

Nicht nur die extravagante Einrichtung, sondern auch das Haus selbst trägt zum G...
Nicht nur die extravagante Einrichtung, sondern auch das Haus selbst trägt zum Gusel-Faktor bei. Die Böden und Wände der Villa aus dem Jahr 1900 sind so schief, dass sensible Gäste seekrank werden könnten.

© Lothar Scheschonka

Als das Haupthaus fertig war, hat die Hobby-Architektin ein Tiny-House auf das 5...
Als das Haupthaus fertig war, hat die Hobby-Architektin ein Tiny-House auf das 5000-Quadratmeter-Gelände gebaut.

© Lothar Scheschonka

nach Oben