Vor dem Haus des jüdischen Viehhändlers Erich Neugarten an der Zevener Gartenstraße haben der Führer des Zevener SA-Sturms Wilhelm Schnasse (links) und seine Männer Erich Neugarten (Zweiter von rechts), Hermann Samson (Vierter von rechts), Bernard Blumert (Sechster von rechts) vermutlich Kurt Deichmann (hinter Blumert), Alfred Rosenthal (Vierter von links) und vermutlich den jüdischen Tuchhändler Gustav Kleinschmidt (Zweiter von links) am 10. November 1938 vor dem Abtransport zur Gestapo versamm

Täter und Opfer: Vor dem Haus des jüdischen Viehhändlers Erich Neugarten an der Zevener Gartenstraße haben der Führer des Zevener SA-Sturms Wilhelm Schnasse (links) und seine Männer Erich Neugarten (Zweiter von rechts), Hermann Samson (Vierter von rechts), Bernard Blumert (Sechster von rechts) vermutlich Kurt Deichmann (hinter Blumert), Alfred Rosenthal (Vierter von links) und vermutlich den jüdischen Tuchhändler Gustav Kleinschmidt (Zweiter von links) am 10. November 1938 vor dem Abtransport zur Gestapo versammelt.

Foto: Bremer Staatsarchiv

Täter und Opfer: Vor dem Haus des jüdischen Viehhändlers Erich Neugarten an der Zevener Gartenstraße haben der Führer des Zevener SA-Sturms Wilhelm Schnasse (links) und seine Männer Erich Neugarten (Zweiter von rechts), Hermann Samson (Vierter von rechts), Bernard Blumert (Sechster von rechts) vermutlich Kurt Deichmann (hinter Blumert), Alfred Rosenthal (Vierter von links) und vermutlich den jüdischen Tuchhändler Gustav Kleinschmidt (Zweiter von links) am 10. November 1938 vor dem Abtransport zur Gestapo versammelt.

Heute

Die Nazi-„Saubermänner“ von Zeven

Vor 77 Jahren beendeten amerikanische, britische und russische Soldaten gemeinsam mit ihren Verbündeten das Morden im Namen Deutschlands. Dem Rassenwahn der Nazis fielen sechs Millionen Juden in Europa und 165 000 deutsche Juden zum Opfer - darunter 23 Männer, Frauen und Kinder, die einst in Zeven gelebt hatten. 13 Verfolgte überlebten das Dritte Reich. Ihnen allen wollen Rat und Verwaltung der Stadt an zwölf Orten in Zeven Gedenksteine widmen. Doch ein würdiges Gedenken allein reicht nicht aus, um der Verantwortung für den Völkermord, den auch Zevener ermöglicht haben, gerecht zu werden. Auch die Täter gehören in das Licht der Öffentlichkeit gestellt. Drei SA-Schergen, die sich bei der Verfolgung der Zevener Juden hervorgetan haben, sind nach dem Untergang des Dritten Reiches für ihre Taten zu geringen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Drei. Eine Spurensuche.

Kreis-Icon-Nordstern
Eine ergiebige Informationsquelle stellt die Zeitung dar. Namen sind Nachrichten heißt es seit jeher in den Redaktionen. Diesen Leitspruch ignoriert hat die Zevener Zeitung zwischen 1933 und 1945, wann immer sie der Leserschaft von „Heldentaten“ der lokalen Nazis berichtete. So erschien am 11. November 1938 eine Eloge auf die Zevener SA-Männer unter der Überschrift „Sämtliche Juden in Zeven verhaftet“.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben