Auch an der Marienkirche in Geestemünde wurde eine Hinweistafel am denkmalgeschützten Gotteshaus montiert. Im Bild Pastor Lars C. Langhorst (links) und Standortmanager Thomas Ventzke.

Auch an der Marienkirche in Geestemünde wurde eine Hinweistafel am denkmalgeschützten Gotteshaus montiert. Im Bild Pastor Lars C. Langhorst (links) und Standortmanager Thomas Ventzke.

Foto: Rabbel

Auch an der Marienkirche in Geestemünde wurde eine Hinweistafel am denkmalgeschützten Gotteshaus montiert. Im Bild Pastor Lars C. Langhorst (links) und Standortmanager Thomas Ventzke.

Heute

Ein Spaziergang durch die Geestemünder Geschichte

Historisch interessante Häuser gibt es in Geestemünde jede Menge. Auch an denkmalgeschützten Gebäuden mangelt es im Stadtteil nicht. Bisher konnte nur niemand erkennen, dass es sich um geschichtsträchtige Bauten oder Anlagen handelt. Daran gestört hat sich Standortmanager Thomas Ventzke. Er machte sich für Hinweisschilder stark. Entstanden ist dadurch ein historischer Rundgang für Einheimische und Touristen. Kosten für die Schilder: rund 5000 Euro.

Kreis-Icon-Nordstern
Ein Teil der Geschichte Geestemündes kennengelernt hat Ventzke bei den Stadtteilrundgängen mit Rosemarie Blum, Vorsitzende des Bürgervereins. „Das Interesse an den Rundgängen ist immer enorm“, so der 60-Jährige. „Und bei Besuchen in anderen Städten war mir aufgefallen, dass denkmalgeschützte Gebäude dort durch die offiziellen Hinweisschilder gekennzeichnet waren“, berichtet Ventzke. „Richtig gut fand ich die Idee, den Denkmalhinweis mit einer zusätzlichen Tafel zu ergänzen, auf der auch noch Informationen zu seiner Geschichte mitgeliefert wurden.“
Station 3: 1907/1908 als "Königliches Preußisches Hauptzollamt Geestemünde" errichtet, befinden sich seit 2007 17 hochwertige Eigentumswohnungen in dem seit 1978 unter Denkmalschutz stehenden Gebäude an der Kaistraße.

Station 3: 1907/1908 als "Königliches Preußisches Hauptzollamt Geestemünde" errichtet, befinden sich seit 2007 17 hochwertige Eigentumswohnungen in dem seit 1978 unter Denkmalschutz stehenden Gebäude an der Kaistraße.

Foto: Rabbel

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben