Die Fans der Eisbären Bremerhaven können sich freuen. Für den Profi-Basketball in der Seestadt haben sich die Perspektiven deutlich verbessert.

Die Fans der Eisbären Bremerhaven können sich freuen. Für den Profi-Basketball in der Seestadt haben sich die Perspektiven deutlich verbessert.

Foto: Arnd Hartmann

Die Fans der Eisbären Bremerhaven können sich freuen. Für den Profi-Basketball in der Seestadt haben sich die Perspektiven deutlich verbessert.

Heute

Eisbären Bremerhaven stellen Weichen für eine bessere Zukunft

Auch eine knappe Mehrheit hätte gereicht, doch am Ende wurde es ein beeindruckendes Votum von 16:0 Stimmen. Damit haben die Clubs der Zweiten Basketball-Bundesliga den Eisbären Bremerhaven grünes Licht für ihre Pläne gegeben, den Profi-Basketball in der Seestadt auf ein solideres Fundament zu stellen. „Wir haben eine große Hürde aus dem Weg geräumt“, freut sich Nils Ruttmann über den Beschluss bei der jüngsten Tagung der ProA. Ruttmann wird nur noch bis zum 31. Dezember Geschäftsführer der „Eisbären Bremerhaven Marketing GmbH“ (EBM) sein. Ab dem 1. Januar 2022 übernimmt die „Eisbären Basketball Bremerhaven GmbH“ (EBB) den Spielbetrieb - mit Ruttmann als Chef. NORD|ERLESEN erklärt, was hinter dem Wechsel der Gesellschaften steckt und was das für die sportlichen Ambitionen der Zweitliga-Korbjäger bedeutet.

Kreis-Icon-Nordstern
Warum brauchen die Eisbären eine neue Gesellschaft?
Das Jahr 2019 war für die Eisbären ein Trauma. Nach 14 Jahren in der Basketball-Bundesliga (BBL) verfehlten die Bremerhavener den Erstliga-Klassenerhalt. Doch selbst wenn es sportlich gereicht hätte, wäre der Abstieg in die ProA unweigerlich gekommen. Denn die BBL hatte den Eisbären die Lizenz verweigert, weil der Club nicht über das geforderte positive Eigenkapital - damals 250000 Euro - verfügte. Stattdessen drückten Altlasten von über 600000 Euro. Obwohl die Eisbären laut Ruttmann bei der Schuldentilgung Fortschritte machen, werden sie von den Verbindlichkeiten immer wieder eingeholt. Zum einen bleibt der Wiederaufstieg in die BBL, die die Eigenkapital-Regeln wegen der Corona-Krise gelockert, aber nicht abgeschafft hat, ohne Lösung des Schuldenproblems ein Traum. Und auch in der ProA droht Ungemach, weil auch dort perspektivisch von den Clubs ein positives Eigenkapital gefordert werden dürfte. „Wenn wir nichts machen, passiert in zwei, drei Jahren genau das, was wir 2019 schon mal erlebt haben. Dann würde man uns fragen: Habt ihr überhaupt nichts gelernt?“, analysiert Ruttmann die Situation. Aus diesem Grund habe man sich zur Gründung der neuen - schuldenfreien - EBB entschlossen, um den Profi-Basketball abzusichern. „Sonst landen wir irgendwann in der 1. Regionalliga und machen Breitensport“, erklärt Ruttmann.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben