Armani Moore ist der einzige Eisbären-Profi, der schon am 28. April 2019 beim letzten Spiel in der Bremer ÖVB-Arena dabei war.

Armani Moore ist der einzige Eisbären-Profi, der schon am 28. April 2019 beim letzten Spiel in der Bremer ÖVB-Arena dabei war.

Foto: Scheer

Armani Moore ist der einzige Eisbären-Profi, der schon am 28. April 2019 beim letzten Spiel in der Bremer ÖVB-Arena dabei war.

Heute

„Es gibt in Bremen die Bereitschaft, zum Basketball zu gehen“

Ihren letzten Auftritt in der ÖVB-Arena hatten die Eisbären Bremerhaven am 28. April 2019 gegen die BG Göttingen – damals noch als Basketball-Erstligist. Zweieinhalb Jahre später wagen die Eisbären ein Comeback in Bremen. Am Samstag wird die Mannschaft von Trainer Michael Mai auf das Team Ehingen Ursping treffen (19 Uhr). Andreas Adolph ist überzeugt davon, dass das „Freimarkt-Spiel“ ein Erfolg werden kann, wie der Leiter der ÖVB-Arena und Technische Leiter im Interview mit Dietmar Rose erklärt.

Kreis-Icon-Nordstern
Herr Adolph, die Eisbären-Basketballer feiern nach zweieinhalbjähriger Abwesenheit ihr Comeback in der ÖVB-Arena. Wie ist es dazu gekommen, dass die Eisbären in dieser Zweitliga-Saison zweimal in Bremen spielen werden? Der Kontakt zu den Eisbären ist nach dem Abstieg nie abgerissen. Den Geschäftsführer Nils Ruttmann zum Beispiel haben wir einmal zu uns zu den Sixdays eingeladen, damit wir uns einmal kennenlernen. Sportveranstaltungen sind für die ÖVB-Arena wichtig. Wir haben zwar kein Home-Team, aber es gibt zum Beispiel viele Kontakte zu den Habenhausener Handballern und zum Bremer Volleyball-Verband. Auch mit dem Deutschen Tischtennis-Bund haben wir schon viel zusammen veranstaltet, ebenso sind das Feuerwerk der Turnkunst und die Sixdays in Bremen ein Highlight. Wir wollen aber noch viel mehr Sport bieten und da fehlt natürlich Basketball. Da die Eisbären ambitioniert in die Saison gestartet sind und durchstarten wollen, haben wir gesagt: Da machen wir mit. Und jetzt geht es am Samstag los mit dem „Freimarkt-Spiel“ gegen das Team Ehingen Urspring.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben