Professor Dr. Rüdiger Dißmann, Chefarzt der Kardiologie im Klinikum Reinkenheide, und Dr. Wolfgang Dausch (links), Ärztlicher Direktor der Ameos-Kliniken in Bremerhaven und Kardiologe, beantworten Fragen zum Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Professor Dr. Rüdiger Dißmann, Chefarzt der Kardiologie im Klinikum Reinkenheide, und Dr. Wolfgang Dausch (links), Ärztlicher Direktor der Ameos-Kliniken in Bremerhaven und Kardiologe, beantworten Fragen zum Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Foto: Philipp Overschmidt

Professor Dr. Rüdiger Dißmann, Chefarzt der Kardiologie im Klinikum Reinkenheide, und Dr. Wolfgang Dausch (links), Ärztlicher Direktor der Ameos-Kliniken in Bremerhaven und Kardiologe, beantworten Fragen zum Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Heute Gesundheit!

Häufigste Todesursache: Experten beantworten Eure Fragen zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Todesursache Nummer eins in Deutschland. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes starb 2020 mehr als jeder dritte zu Tode gekommene Bundesbürger an einem Herz-Kreislauf-Leiden – das sind etwa 338.000 Menschen. Welche Auswirkungen hat die Corona-Impfung auf mein Herz und sind Herzkrankheiten vererbbar? Diese und weitere Fragen haben Dr. Wolfgang Dausch, Ärztlicher Direktor der Ameos-Kliniken in Bremerhaven und Kardiologe, und der Kardiologe Professor Dr. Rüdiger Dißmann, Chefarzt im Klinikum Reinkenheide, während unserer Telefonaktion und unseres Live-Talks beantwortet. Hier eine Auswahl der Fragen und Antworten:

Kreis-Icon-Nordstern
In meiner Familie kamen häufiger Herzinfarkte vor. Bin ich gefährdet? Wenn unsere Eltern oder Geschwister Probleme mit dem Herzen haben, sollte sich die Frage gestellt werden, ob man selbst vielleicht auch betroffen ist. Es gibt genetisch bedingte Ursachen wie eine frühe Fettstoffwechselstörung, eine frühe Diabetes oder hartnäckiger Bluthochdruck. Das sind alles Faktoren, dass schon im jungen Alter Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ganz speziell auch Herzinfarkte auftreten können.

Was sind die größten Risiken für einen Herzinfarkt?
Bei den Risikofaktoren muss zwischen den nicht beeinflussbaren, also der Genetik, und den beeinflussbaren unterschieden werden. Die größten Risikofaktoren neben den genetischen sind das Übergewicht, das Rauchen, die falsche Ernährung oder der Diabetes. Es gibt also zahlreiche Risikofaktoren. Einige von ihnen, wie zum Beispiel das Rauchen, sind gut vermeidbare Faktoren.

Dr. Wolfgang Dausch, Ärztlicher Direktor der Ameos-Kliniken in Bremerhaven und Kardiologe, im Gespräch während der Telefonaktion der NORDSEE-ZEITUNG.

Dr. Wolfgang Dausch, Ärztlicher Direktor der Ameos-Kliniken in Bremerhaven und Kardiologe, im Gespräch während der Telefonaktion der NORDSEE-ZEITUNG.

Foto: Philipp Overschmidt

Worauf sollte man bei der Ernährung achten, wenn man das Herzinfarkt-Risiko senken möchte?
Bei der Ernährung wird die mediterrane Kost empfohlen. Es sollte mehr Obst und Gemüse gegessen werden. Außerdem sollte man sich fleischarm ernähren. Möglicherweise wirkt auch Olivenöl schützend. Aber auch die Menge und die Uhrzeit, wann ich esse, können Auswirkungen haben. Bei Übergewicht sollten Kalorien eingespart werden. Viele Faktoren spielen also eine Rolle.

Mein Arzt hat den Verdacht, dass ich unter gelegentlichem Vorhofflimmern leide. Warum soll ich jetzt den Blutverdünner Marcumar nehmen?
Bei Vorhofflimmern besteht ein erhöhtes Risiko, speziell bei Frauen, dass daraus auch ein Schlaganfall entstehen kann. Das kommt daher, dass sich beim Vorhofflimmern kleine Blutgerinnsel im Bereich der Herzvorkammer bilden können, die dann mit dem Blutstrom mitgerissen werden und in neun von zehn Fällen im Gehirn stecken bleiben und einen Schlaganfall auslösen. Um das zu verhindern, muss das Blut verdünnt werden. Das kann mit verschiedenen Medikamenten passieren. Klassisch macht man das mit Marcumar.

Wie soll man sich bei Auftreten der ersten Symptome eines Herzinfarkts bis zum Eintreffen des Notarztes verhalten?
Wenn beispielsweise der Partner Brustschmerzen hat, sollte man auf gar keinen Fall selber ins Krankenhaus fahren. Das ist einer der größten Fehler, die man machen kann. Bis der Notarzt eintrifft, sollte man Ruhe bewahren und auf den Notarzt warten.

Ich habe einen Defibrillator implantiert bekommen. Kann ein Schiffskompass vom Segelschiff dem Defibrillator schaden?
Nein. Die Geräte sind mittlerweile so gut isoliert, dass ihnen von Außen nur noch wenig etwas anhaben kann.

Hat die Corona-Impfungen Auswirkungen auf mein Herz?
Beide mRna-Impfstoffe, also der Impfstoff von Biontech und der von Moderna, haben das Risiko, dass eine Entzündung des Herzens auftreten kann. Dieses Risiko ist aber gering. Es wird jedoch angenommen, dass das Risiko einer Herzmuskelentzündung bei einer Corona-Infektion zehnfach höher ist. Nicht zu vergessen ist aber auch, dass dieses Risiko auch bei einer Grippeschutzimpfung besteht.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben