Der Einstieg der Reederei Hapag-Lloyd am Jade-Weser-Port wird sich auf die anderen Häfen auswirken. Die Reederei wird Umschlag von Hamburg nach Wilhelmshaven verlagern. Aber was bedeutet es, dass die Reederei Maersk ihre Anteile an Hapag-Lloyd verkauft hat? Womöglich werden die Maersk-Schiffe künftig nach Bremerhaven umgeleitet, wo Maersk einen eigenen Terminal betreibt. Foto: Scheer

Der Einstieg der Reederei Hapag-Lloyd am Jade-Weser-Port wird sich auf die anderen Häfen auswirken. Die Reederei wird Umschlag von Hamburg nach Wilhelmshaven verlagern. Aber was bedeutet es, dass die Reederei Maersk ihre Anteile an Hapag-Lloyd verkauft hat? Womöglich werden die Maersk-Schiffe künftig nach Bremerhaven umgeleitet, wo Maersk einen eigenen Terminal betreibt. Foto: Scheer

Foto: Scheer

Der Einstieg der Reederei Hapag-Lloyd am Jade-Weser-Port wird sich auf die anderen Häfen auswirken. Die Reederei wird Umschlag von Hamburg nach Wilhelmshaven verlagern. Aber was bedeutet es, dass die Reederei Maersk ihre Anteile an Hapag-Lloyd verkauft hat? Womöglich werden die Maersk-Schiffe künftig nach Bremerhaven umgeleitet, wo Maersk einen eigenen Terminal betreibt. Foto: Scheer

Heute

Hapag-Lloyd setzt auf den Jade-Weser-Port

Die Reederei Hapag-Lloyd steigt beim einzigen deutschen Tiefwasserhafen für große Containerschiffe in Wilhelmshaven ein. Sie übernimmt die Anteile der dänischen Reederei Maersk. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit und löste damit unterschiedliche Reaktionen aus. Am Jade-Weser-Port keimt die Hoffnung auf steigende Umschlagzahlen. Hamburg befürchtet nun Umschlagverluste, und in Bremerhaven hofft man, dass Maersk seine Schiffe nun von Wilhelmshaven an die Weser umroutet.

Kreis-Icon-Nordstern
Hapag-Lloyd will sich am Jade-Weser-Port mit 30 Prozent in die Betreibergesellschaft Container Terminal Wilhelmshaven (CTW) einkaufen. Außerdem wolle man 50 Prozent am Rail Terminal Wilhelmshaven (RTW) übernehmen. Diese Anteile gehörten bislang der Reederei Maersk. Der Terminalbetreiber Eurogate halte weiter die verbleibenden Anteile. Zum Kaufpreis sei Schweigen vereinbart worden. Weil eine Genehmigung der Kartellbehörde benötigt werde, werde der Abschluss in einigen Monaten erwartet.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben