Da strahlt die Villa: Die Künstlergruppe „Das Letzte Kleinod“ hat das Allmers-Haus in Rechtenfleth im Frühsommer anlässlich ihrer Hommage zum 200. Geburtstag des Marschendichters zum Leben erweckt.

Da strahlt die Villa: Die Künstlergruppe „Das Letzte Kleinod“ hat das Allmers-Haus in Rechtenfleth im Frühsommer anlässlich ihrer Hommage zum 200. Geburtstag des Marschendichters zum Leben erweckt.

Foto: Foto Siemssen/Das Letzte Kleinod

Da strahlt die Villa: Die Künstlergruppe „Das Letzte Kleinod“ hat das Allmers-Haus in Rechtenfleth im Frühsommer anlässlich ihrer Hommage zum 200. Geburtstag des Marschendichters zum Leben erweckt.

Heute

Hoffnung fürs Allmers-Haus?

Jörg Schulz ist ein Freund offener Worte. Wenn er sie für nötig hält. Wie beim Hermann-Allmers-Haus. Zum 200. Geburtstag des Marschendichters warf der frühere Bremerhavener Oberbürgermeister und Vorsitzende der Allmers-Stiftung dem Landkreis vor, das Haus verrotten zu lassen. „Es läuft wie bei der ,Seuten Deern‘. Man beseitigt ein Kulturdenkmal durch Nichtstun“, schimpfte Schulz. Die Botschaft ist beim Kreis offenbar angekommen. Heute steht die Zukunft des Hermann-Allmers-Hauses auf der Tagesordnung des Kulturausschusses. Die Sitzung beginnt um 14.30 Uhr im Kreishaus.

Kreis-Icon-Nordstern
Landrat Kai-Uwe Bielefeld (parteilos) hatte den runden Geburtstag des Rechtenflether Künstlers im Februar selbst als „Weckruf“ bezeichnet. Tatsächlich scheint sich nach Jahren weitgehender Untätigkeit nun etwas zu tun. Laut der Vorlage für den Kulturausschuss wurden zwei Arbeitsgruppen eingesetzt, um ein Zukunftskonzept für die ungewöhnliche Künstlervilla hinterm Deich zu erarbeiten. Die eine soll sich mit der Finanzierung beschäftigen und dem teuren Sanierungsbedarf des fast 170 Jahre alten Bauernhauses, das Allmers in eine Künstlervilla mit bis heute erhaltenen Wandfriesen und Skulpturen verwandelt hatte. Die andere soll Ideen für die künftige Nutzung entwickeln.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben