Dulce Da Rocha Nunes arbeitet als Servicekraft im Restaurant Weinrot im Hotel Haverkamp. Im Hotel- und Gaststättenbereich fehlt – wie in anderen Branchen auch – Fachkräftenachwuchs.

Dulce Da Rocha Nunes arbeitet als Servicekraft im Restaurant Weinrot im Hotel Haverkamp. Im Hotel- und Gaststättenbereich fehlt – wie in anderen Branchen auch – Fachkräftenachwuchs.

Foto: Arnd Hartmann

Heute

Hotel- und Gastrobranche sucht verzweifelt Personal

Fachkräfte zu bekommen, das war schon vor der Pandemie nicht einfach. Gesucht werden sie branchenübergreifend mehr denn je. Corona hat die Situation noch verschärft, „auch im Hotel- und Gaststättenbereich“, bestätigt Dehoga-Chef Piet Rothe, selbst Hotelier. Dabei steuere der Verband schon lange dagegen an. „Die Löhne sind tarifgebunden, haben sich merklich verbessert. „Und trotzdem fehlt Personal.“ Bei einigen Betrieben führt das zu verkürzten Öffnungszeiten oder neue Projekte bleiben in der Schublade.


Kreis-Icon-Nordstern
Einen echten Grund dafür, warum der Branche nicht nur in Bremerhaven Personal fehlt, kann Rothe auch nicht liefern. „Die Arbeitszeiten am Abend und an den Wochenenden gibt es schon lange auch in anderen Berufen.“ Einige Leute hätten sicherlich aufgrund von Kurzarbeit während der Pandemie der Gastronomie den Rücken gekehrt. „In unserer Branche hat der Umgang mit Menschen eine besondere Bedeutung. Und wer dabei Spaß hatte, der wird auch in seinen Beruf zurückkehren“, meint Rothe.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben