Ameos bekam Millionen Euro an Corona-Ausgleichszahlungen für die Kinderklinik, obwohl diese schon seit Januar 2020 zum Klinikum Reinkenheide gehört.

Ameos bekam Millionen Euro an Corona-Ausgleichszahlungen für die Kinderklinik, obwohl diese schon seit Januar 2020 zum Klinikum Reinkenheide gehört.

Foto: Lothar Scheschonka

Ameos bekam Millionen Euro an Corona-Ausgleichszahlungen für die Kinderklinik, obwohl diese schon seit Januar 2020 zum Klinikum Reinkenheide gehört.

Heute

Kinderklinik: Land stellt Zahlungen an Ameos ein

Das Land Bremen hat die Zahlungen aus dem Corona-Rettungsschirm an Ameos für die dort nicht mehr vorhandene Kinderklinik eingestellt. Die Debatte um diese umstrittenen Vergütungen hatte NORD|ERLESEN ins Rollen gebracht. Daraufhin hatte der Bund der Steuerzahler die Zahlungen kritisiert, weil die Kinderklinik seit Januar 2020 bereits zum Klinikum Reinkenheide gehört.

Kreis-Icon-Nordstern
Rechtlich okay, da es das Bundesgesetz so vorgab, moralisch fragwürdig, so die Kritiker. Nachdem der Bund die Corona-Ausgleichszahlungen für alle Kliniken reduziert hatte, stockte das Land Bremen die Differenz seit Mitte November aus dem Bremen-Fonds zur Abfederung der Corona-Krise auf. Es flossen 300.000 Euro an Landesmitteln. Dabei wendete das Land dieselben Kriterien wie der Bund an: Berechnungsgrundlage war die Zahl der belegten Betten im Jahr 2019. Für jedes Bett, das 2020 wegen Corona weniger belegt wurde, gab es Geld. Und 2019 gehörte die Kinderklinik noch zu Ameos. Jetzt hat das Land die Kriterien verändert, daher fließen zumindest keine Landesmittel mehr: Nachdem der Bund seine Corona-Ausgleichszahlungen Mitte Juni für alle Kliniken eingestellt hatte, unterstützte das Land die Kliniken noch zwei weitere Wochen aus Landesmitteln – Ameos habe dabei aber keine Mittel mehr für die Kinderklinik erhalten, sagt der Sprecher des Bremer Gesundheitsressorts, Lukas Fuhrmann. „Wir haben bei unseren eigenen Mitteln die Referenzwerte angepasst.“ Aufgrund der Kurzfristigkeit der Unterstützung im November 2020 durch Landesmittel und der Unsicherheit über die benötigte Höhe sei das nicht früher möglich gewesen. Die Bundesmittel zahle Bremen nur aus und habe dabei keinen Spielraum. Nach Angaben des Gesundheitsressorts hat Ameos seit Pandemie-Beginn bis Ende Januar 2021 nur für die Kinderklinik rund 2,85 Millionen Euro aus Bundesmitteln erhalten. Die Abrechnung bis Mitte Juni liegt noch nicht vor.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben