Unklar ist in diesem Fall von möglicher Kindeswohlgefährdung die Frage, wie das Kokain in den Körper des Kindes gekommen ist (das Foto zeigt nicht den tatsächlich betroffenen Jungen). Eine direkte Verabreichung ist wohl auszuschließen, das Kind würde dann gesundheitliche Auffälligkeiten zeigen. Möglich ist die Kontamination über zum Beispiel eine Tischplatte oder auch verunreinigte Geldscheine.

Unklar ist in diesem Fall von möglicher Kindeswohlgefährdung die Frage, wie das Kokain in den Körper des Kindes gekommen ist (das Foto zeigt nicht den tatsächlich betroffenen Jungen). Eine direkte Verabreichung ist wohl auszuschließen, das Kind würde dann gesundheitliche Auffälligkeiten zeigen. Möglich ist die Kontamination über zum Beispiel eine Tischplatte oder auch verunreinigte Geldscheine.

Foto: Kästle/dpa

Unklar ist in diesem Fall von möglicher Kindeswohlgefährdung die Frage, wie das Kokain in den Körper des Kindes gekommen ist (das Foto zeigt nicht den tatsächlich betroffenen Jungen). Eine direkte Verabreichung ist wohl auszuschließen, das Kind würde dann gesundheitliche Auffälligkeiten zeigen. Möglich ist die Kontamination über zum Beispiel eine Tischplatte oder auch verunreinigte Geldscheine.

Heute

Kindeswohlgefährdung: Wann schreitet das Jugendamt ein?

Eine Mutter wird positiv auf Kokain getestet, der achtjährige Sohn auch. Der von der Mutter getrennt lebende Vater will den Jungen deshalb zu sich holen. Doch so einfach ist das nicht. Ein Vertreter des Jugendamtes erklärt dem Vater, dass der reine Konsum von Kokain keine Kindeswohlgefährdung begründe. Nachfragen zum konkreten Fall will der Landkreis Cuxhaven aufgrund des laufenden Verfahrens nicht beantworten, nur allgemein zu Kindeswohlgefährdung. Und nur schriftlich. Pressesprecherin Stephanie Bachmann gibt die Antworten.

Kreis-Icon-Nordstern
Was versteht man unter Kindeswohlgefährdung? Eine Kindeswohlgefährdung muss auf den jeweiligen Einzelfall angewendet werden. Als grundsätzliche Richtschnur dient die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes: Eine Kindeswohlgefährdung liegt vor, wenn eine gegenwärtige, in einem solchen Maß vorhandene Gefahr festgestellt wird, dass bei der weiteren Entwicklung der Dinge eine erhebliche Schädigung des geistigen oder leiblichen Wohls des Kindes mit hinreichender Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist. An die Wahrscheinlichkeit des Schadenseintritts sind dabei umso geringere Anforderungen zu stellen, je schwerer der drohende Schaden wiegt. Bei der Interpretation sind gewichtige Anhaltspunkte für eine mögliche Kindeswohlgefährdung zu beachten. Diese gewichtigen Anhaltspunkte für eine mögliche Kindeswohlgefährdung beziehen sich auf die äußere Erscheinung des Kindes oder der/des Jugendlichen, das Verhalten des Kindes oder der/des Jugendlichen, das Verhalten der Erziehungspersonen in der häuslichen Gemeinschaft, die allgemeine familiäre Situation, die persönliche Situation der Erziehungspersonen und die Wohnsituation.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben