Ameos-Klinikum Mitte

Ein Besucher pro Tag für maximal eine Stunde – so lauten abgesehen von Sonderregelungen die coronabedingten Besuchsregeln bei Ameos und auch im Klinikum Reinkenheide.

Foto: Arnd Hartmann

Ein Besucher pro Tag für maximal eine Stunde – so lauten abgesehen von Sonderregelungen die coronabedingten Besuchsregeln bei Ameos und auch im Klinikum Reinkenheide.

Heute

Krankenhausbesuche während Corona: Hand halten mit Blick auf die Uhr

Hand halten mit Blick auf die Uhr: Wegen der Corona-Pandemie gelten in den Krankenhäusern weiterhin strikte Besuchsregeln. Für Patienten und Angehörige kann das eine große Belastung sein. Generell gilt: Zugelassen wird ein Besucher pro Tag für maximal eine Stunde. Wer eine größere Verwandtschaft hat, kommt da schnell an die Grenzen. Besonders schwierig ist es, wenn Patienten schwer erkrankt sind. Doch da sind Ausnahmen möglich, betonen die Krankenhäuser.

Kreis-Icon-Nordstern
In harten Lockdown-Zeiten führten Besuchsverbote dazu, dass Familien beispielsweise Schilder mit der Aufschrift „Papa, halte durch“ vor den Krankenhäusern aufstellten. Seit Juni sind Besuche wieder möglich, doch weiterhin nur stark eingeschränkt, das heißt ein Besucher pro Tag für maximal eine Stunde. „Eingelassen werden nur geimpfte Besucher, deren zweite Impfung zwei Wochen zurückliegt, oder Genesene, deren Corona-Infektion nicht länger als sechs Monate her ist“, sagt die Sprecherin der Ameos-Krankenhäuser, Annika Toppke. „Alle anderen Besucher müssen einen tagesaktuellen Antigen-Schnelltest aus einem Testzentrum vorlegen. Selbsttests werden nicht akzeptiert. In unserem Klinikum bieten wir keine Testungen an. FFP2-Masken für Besucher bleiben weiterhin Pflicht. Zudem sind Abstandsregeln zu anderen Patienten und Besuchern einzuhalten.“ So sind die Regeln auch im Klinikum Reinkenheide: „Um Risiken durch Kontakte während der Besuchszeit weiterhin zu reduzieren, haben wir unsere Besuchszeiten auf den Zeitraum von 9 bis 19 Uhr ausgeweitet“, sagt Sprecher Henning Meyer. „Das entzerrt die Besucherströme zeitlich.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben