Annemarie Gerken (rechts) im Kreise ihrer Familie in Iselersheim.

Annemarie Gerken (rechts) im Kreise ihrer Familie in Iselersheim. Die Aufnahme entstand mutmaßlich in der zweiten Hälfte der 30er Jahre und zeigt Claus Gerken, Gesche Gerken, Karsten Hinrich Gerken, Lene Gerken und Diedrich Gerken (stehend von links) sowie Adelheid Engelke, Helma Gerken, Annemaries Mutter Lucia, Traute Gerken und Annemaries Vater Karsten Gerken (von links).

Foto: Hermann Röttcher

Annemarie Gerken (rechts) im Kreise ihrer Familie in Iselersheim. Die Aufnahme entstand mutmaßlich in der zweiten Hälfte der 30er Jahre und zeigt Claus Gerken, Gesche Gerken, Karsten Hinrich Gerken, Lene Gerken und Diedrich Gerken (stehend von links) sowie Adelheid Engelke, Helma Gerken, Annemaries Mutter Lucia, Traute Gerken und Annemaries Vater Karsten Gerken (von links).

Heute

Nazis ermorden deutsch-polnisches Liebespaar

Dem Bremervörder Historiker Werner Borgsen ist es zu danken, dass das Schicksal der Annemarie Gerken und des Polen Stefan Szablewski mehr als ein halbes Jahrhundert nach deren Ermordung bekannt wurde. In der Heimatbeilage der Bremervörder Zeitung zeichnete Borgsen 1997 den Weg des deutsch-polnischen Liebespaares im Dritten Reich nach. Weil sie aus ihrer Zuneigung füreinander keinen Hehl gemacht hatten, wurden sie von den Schergen des NS-Regimes 1941 ermordet. Stefan Szablewski wurde gehängt, Annemarie Gerken kam im Konzentrationslager Auschwitz um. Anlass für die ZEVENER ZEITUNG, an die Morde zu erinnern, ist das Setzen zweier „Stolpersteine“ in Iselersheim, dem Geburtsort Annemarie Gerkens.

Kreis-Icon-Nordstern
Annemarie Gerken wurde, so hat es Werner Borgsen recherchiert, am 7. November 1918 in Iselersheim geboren. Hier verbrachte sie ihre Kindheit und Jugend. Nach Abschluss der Schule arbeitete sie in Bremervörde, Brauel, Iselersheim und Zeven als Gehilfin im Haushalt oder auf dem Feld. Einen Monat nach dem Überfall der Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939 erhielt die 21-Jährige eine Anstellung bei einem Bauern in Elsdorf-Badenhorst.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben