Die Volksbank-Vorstände auf einem gemeinsamen Foto.

Wollen in Zukunft unter einem Dach zusammenarbeiten (von links): Jochen Johannsen (Vorstand Zevener Volksbank), Uwe Kordes (Vorstand Volksbank Bremerhaven-Cuxland), Ulf Tabel (Aufsichtsratschef Zevener Volksbank), Stephan Schulze-Aissen (Aufsichtsratschef Volksbank Bremerhaven-Cuxland), Frank Koschuth (Vorstand Volksbank Bremerhaven-Cuxland) und Sascha Steffen (Vorstand Zevener Volksbank).

Foto: Mark Schröder

Wollen in Zukunft unter einem Dach zusammenarbeiten (von links): Jochen Johannsen (Vorstand Zevener Volksbank), Uwe Kordes (Vorstand Volksbank Bremerhaven-Cuxland), Ulf Tabel (Aufsichtsratschef Zevener Volksbank), Stephan Schulze-Aissen (Aufsichtsratschef Volksbank Bremerhaven-Cuxland), Frank Koschuth (Vorstand Volksbank Bremerhaven-Cuxland) und Sascha Steffen (Vorstand Zevener Volksbank).

Heute

Neues Kreditinstitut geplant: Volksbanken wollen fusionieren

Im Elbe-Weser-Dreieck soll eine neue und starke genossenschaftliche Regionalbank entstehen: Die Volksbank Bremerhaven-Cuxland und die Zevener Volksbank wollen fusionieren. Das gaben am Mittwoch die vier Vorstände sowie die beiden Chefs der jeweiligen Aufsichtsräte in Beverstedt bekannt. Das neue Geldinstitut mit rund 80.000 Privatkunden und 380 Mitarbeitern käme aus heutiger Sicht auf eine Bilanzsumme von rund zwei Milliarden Euro. Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Kreis-Icon-Nordstern
Warum wird die Fusion angestrebt? Alle Beteiligten betonten am Mittwoch, dass sich mit der Fusion „zwei kerngesunde und leistungsstarke Partner“ zusammenschließen würden. „Es ist keine Fusion aus der Not, sondern aus der Stärke heraus“, sagte Uwe Kordes, Vorstand der Volksbank Bremerhaven-Cuxland. Beide Banken seien hauptsächlich im Bereich der Privatkundschaft, aber auch für den Mittelstand und die Landwirtschaft tätig. „Das sind vergleichbare Strukturen und würde sehr gut zusammenpassen“, so Kordes. Mit der Schaffung des neuen Instituts werde man Herausforderungen wie das anhaltende Niedrigzinsniveau „noch besser angehen“ und der Bank „zusätzliche Stabilität verleihen“ können.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben